Ferienspiele sind beendet – 25 Kinder hatten ihren Spaß

“Wir sind überaus zufrieden mit dem Verlauf. Alle waren heilfroh, endlich wieder Ausflüge machen zu dürfen”, schreibt Reinhard Wolff vom Anholter Jugendhaus. Er und seine Kollegin Jennifer Reich vom Isselburger Jugendhaus hatten eine Woche Ferienspiele mit einem abwechslungsreichen Programm organisiert. Wie Reinhard Wolff berichtet, schmälerten die kleinen Einschränkungen, wie das Maskentragen oder die Coronatests, den Spaß nicht, zumal die Eltern bei den Tests “hilfreich zur Seite standen”.

Am dritten Tag konnte im Duisburger Zoo ein Teil der afrikanischen Tierwelt bestaunt werden

Alle verbrachten einen tollen Tag im Movie-Park Kirchhellen

Die insgesamt 25 Kinder aus Anholt und Isselburg hatten ihren Spaß beim Besuch des Kletterwaldes in Borken, wo Kletteraktionen bis zu einer Höhe von 15 Meter möglich waren. Endlich wieder Achterbahn fahren, Karussells besteigen und ein bisschen Hollywood-Feeling schnuppern. Das war beim Besuch des Movie-Park in Kirchhellen möglich. Ein Tag später ging es zum Zoo nach Duisburg, wo Tiger, Affen und Elefanten bestaunt werden konnten. Eigentlich war für den letzten Tag die Wasserschlacht im Schwimmbad geplant. Reinhard Wolff zufolge musste kurzfristig umgeplant werden und so ging wieder ins Ruhrgebiet zum Centro in Oberhausen, wo, so Wolff, ausgiebig geshoppt wurde.

Der Leiter des Anholter Jugendhauses zieht zum Ablauf der ganzen Woche ein positives Fazit: “Mit dem Wetter hatten wir großes Glück. Es fing immer erst an zu regnen, wenn wir in den Kleinbussen saßen. Auch mit Staus und langen Wartezeiten hatten wir so gut wie keine Probleme. Es klappte alles reibungslos.”

Fotos: Privat

Schreibe einen Kommentar