Landrat appelliert an die Bevölkerung nicht in die Niederlande zu fahren

(Kreis Borken) Angesichts des bevorstehenden Lockdown-Endes in den Niederlanden am Mittwoch appelliert Landrat Dr. Kai Zwicker eindringlich an die Bevölkerung, nun nicht in die Niederlande zum Einkaufen oder Cafebesuch zu fahren. Er schließt sich damit ausdrücklich einem entsprechenden Aufruf des niederländischen Ministers für Justiz und Sicherheit, Ferdinand Grapperhaus, und des nordrhein-westfälischen Innenminister Herbert Reul an.

Diese fordern: “Vermeiden Sie bitte unnötige Reisen und kommen Sie erst in besseren Zeiten wieder in die Niederlande!” Auch Dr. Zwicker sieht jetzt nicht die Gelegenheit für Geselligkeit, für Freundschaftsbesuche oder zum Einkaufen auf der anderen Seite der Grenze. Das gute Wetter dürfe nicht dazu verleiten, alle Vorsicht über Bord zu werfen. Daher bittet er die Bürgerinnen und Bürger darum, zu Hause zu bleiben. Das falle sicherlich schwer, aber gerade jetzt gelte es bei der Einschränkung der Kontakte durchzuhalten: “Wenn wir jetzt nachlassen, würden wir all unsere bisherigen Anstrengungen zunichtemachen.

Schreibe einen Kommentar