Impftermine werden von der Kassenärztlichen Vereinigung nur für über 80-Jährige vergeben

In einer Presseerklärung teilt das Impfzentrum des Kreis Borken mit, dass Termine, die über die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) für das Impfzentrum vergeben werden, derzeit ausschließlich für den Personenkreis der über 80-Jährigen bestimmt sind. Mit anderen Menschen, die über die Telefonnummer 0800/11611702 oder im Internet unter www.116117.de einen Termin für sich vereinbart haben, muss am Impfzentrum leider restriktiv umgegangen werden.

Unter 80-Jährige können nicht geimpft werden

Das heißt, Menschen unter 80 Jahren sowie weitere Personengruppen wie Kontaktpersonen von Pflegebedürftigen oder Schwangeren, die über die 116117 einen Termin gebucht haben, können nicht geimpft werden. Personen, die fälschlicherweise einen Termin bei der KVWL vereinbart haben, werden gebeten, diesen abzusagen, damit die Termine von den über 80-Jährigen genutzt werden können.

Schwangere sollen sich nur beim Frauenarzt impfen lassen

Wie das Verfahren für pflegende Angehörige sowie weitere Berufs- und Personengruppen aussieht, ist derzeit noch nicht abschließend geklärt. Das Landesgesundheitsministerium (MAGS) hat bereits kommunziert, dass die Kontaktpersonen von Schwangeren über die Frauenärzte geimpft werden sollen. Für die Berufsgruppen, die laut der Impfverordnung auch priorisiert zu impfen sind, gibt es die Möglichkeit, sich über die Internetseite des Kreises Borken unter https://kreis-borken.de/impfanmeldung-berufsgruppen über ein Formular für einen Impftermin zu melden.

Impftermin für Ärzte nur mit QR-Code

Die berechtigten Personen (u.a. Ärzt/e/innen, Beschäftigte in Tagespflegen oder Hospizen…) erhalten dann vom Kreis Borken einen QR-Code, über den sie einen Impftermin vereinbaren können. Das ist bereits in vielen Fällen erfolgt. Falls sich Apotheken als Schnellteststelle gemeldet haben, deren Personal aber derzeit noch nicht geimpft wurde, wird vom Kreis Borken automatisch ein Impfangebot gemacht. Sobald es Informationen zum weiteren Vorgehen bei den Impfungen gibt, wird darüber informiert werden. Aktuelle Informationen rund um das Impfzentrum gibt es immer unter www.kreis-borken.de/impfzentrum.

Schreibe einen Kommentar