Anholter Grenzlandlaienspieler sagen Theateraufführung ab

"Auf der letzten Vorstandsversammlung haben wir schweren Herzens beschlossen, dass das Theaterstück der Grenzlandlaienspieler Anholt in diesem Jahr nicht stattfindet." Dies teilt der Verein heute Abend mit.

Ursprünglich waren mit dem 4. und 5, sowie 18. und 19. April vier Termine für das Stück "Wir sind alles kleine Sünderlein" vorgesehen. Die Schauspieler hoffen nun, das Stück im kommenden Jahr aufführen zu können. Die schon gekauften Eintrittskarten wären auch im kommenden Jahr gültig, können aber auch beim Vorsitzenden Ludger Niemann (Telefon 02874-1762) gegen Erstattung des Preises zurückgegeben werden.

Aus der Mitteilung geht auch hervor, dass bis auf weiteres alle Vereinszusammenkünfte abgesagt werden. "Dies geschieht zum einen aus Verantwortung gegenüber allen Zuschauern, Schauspielern, Helfern und zum anderen aus einer Allgemeinverfügung des Kreis Borken.