Isselburger Tafelladen bleibt bis zum Ende der Osterferien geschlossen

Wie nun die Bocholter Tafel mitteilt, bleibt der Isselburger Tafelladen aufgrund der Corona-Infektionsgefahr ab morgen (16.3.) geschlossen. Begründet wird die Maßnahme in erster Linie damit, dass vorwiegend ältere Menschen, die selbst zur Risikogruppe gehören, in den Tafelläden arbeiten.

© Frithjof Nowakewitz

"In den Tafeln kommen viele Menschen in teils engen Räumen zusammen. Besonders herausfordernd ist es für die Tafeln, dass rund 90 Prozent der Ehrenamtlichen zu den lebensälteren Menschen und damit zur Risikogruppe gehören. Jetzt brauchen die helfenden, älteren Tafelmitarbeiter selbst Schutz"

Damit diese Tafelmitarbeiter nach dem Abklingen der Corona-Epidemie wieder gesund wieder ihren ehrenamtlichen Dienst aufnehmen können, hat sich die Tafel Bocholt e.V. dazu entschieden, die beiden Ausgabestellen in Bocholt und Isselburg zu schließen. Die Schließung erfolgt voraussichtlich bis zum Ende der Osterferien.