FC Heelden: Nach 11 Jahre ist Schluss für Joaquim Lopes

Joaquim Lopes gehört ja schon zu einer Trainergilde, die es kaum noch gibt. Welcher Trainer ist schon seit 11 Jahre bei immer dem gleichen Verein im Amt. Aber zum Saisonende endet diese lange Zusammenarbeit.

Wie es in einer Pressemitteilung des FC Heelden heißt, wird Joaquim Lopes "ab der kommendenn Saison 2020/2021 nicht mehr Trainer unser 1. Seniorenmannschaft sein". Auf eigenen Wunsch will er sein langjähriges Engagement als Trainer beim FCH beenden.

Joaquim Lopes hört beim FCH zum Saisonende als Trainer auf (Archivbild: Frithjof Nowakewitz)

Grund ist wohl, dass das Saisonziel, oben mitzuspielen, derzeit nicht erreichbar zu sein scheint. Auf der FCH-Website äußert er sich entsprechend. “Davon sind wir aber im Moment weit weg. Deshalb habe ich lange überlegt, ob ich weiter machen soll. Aber auch elf Jahre in einem Verein zu arbeiten ist nicht selbstverständlich. Die Entscheidung aufzuhören war nicht einfach, aber um der Mannschaft neue Impulse zu setzten, benötigt es einen neuen Trainer. Somit ist es die richtige Entscheidung.” Seine Entscheidung teilte er der Mannschaft und dem Vorstand am vergangenen Donnerstag mit.

Seitens des Vereins wird hervorgehoben, dass der scheidende Trainer eine große Lücke im Vereinsleben hinterlassen wird. Seine gröpten Erfolge beim FCH waren sicher die Stadtmeisterschaft 2017 und der Aufstieg in die Kreisliga A in der Saison 2015/2016.