Ungeschlagen in die Winterpause

Die Mädels der dritten Volleyballmannschaft des SV Werth maschieren scheinbar unangefochten zur Meisterschaft in der Bezirksklasse 26. Auch die TSG Kirchhellen II konnte die "Dritte" nicht aufhalten. Mit 3:0 (25:17, 25:7 und 25:10) war das Ergebnis mehr als deutlich. Und das, obwohl mit Mittelblockerin Felina Böing und der Außenangreiferin Nele Schlüter zwei wichtige Spielerinnen fehlten.

Foto: Privat

Nun geht es in die kurze Winterpause. Mit dem Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Reken findet am 12. Januar das letzte Spiel der Hinrunde statt.