Kennzeichen blieb am Unfallort zurück

In der vergangenen Nacht befuhr eine Autofahrerin gegen 23:50 Uhr in Anholt die Straße Hahnerfeld. Hierbei wurde sie auf eine Unfallstelle aufmerksam. Ein Autofahrer war offenbar in einer Linkskurve von der Straße abgekommen und hatte ein Straßenschild samt Fundament aus dem Boden gerissen. Der Unfallverursacher hatte sich entfernt.

Die Autofahrerin informierte die Polizei und sicherte die Unfallstelle mit Hilfe einer weiteren Zeugin ab. Wie es in dem Polizeibericht weiter heißt, war den beiden Frauen ein auf der Straße liegendes Autokennzeichen aufgefallen, das augenscheinlich vom Unfallfahrzeug stammte.

Nach kurzer Zeit kamen vier junge Männer mit einem Pkw zur Unfallstelle und "boten" an, die Unfallstelle aufzuräumen. Eine der Zeuginnen forderte die Männer auf, die Unfallstelle bis zum Eintreffen der Polizei unverändert zu lassen. Die Männer verwickelten die Frauen dann in ein Gespräch und fuhren wenig später weiter - das Autokennzeichen hatten sie mitgenommen.

Da konkrete Hinweise zu dem Kennzeichen vorliegen, bestehen lt. Polizei gute Ermittlungsansätze. Zeugen werden dennoch gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt unter Telefon 02871-2990 zu wenden.