Autofahrer unter Drogeneinfluss unterwegs

In der vergangenen Nacht kontrollierten Polizeibeamte auf der Niederstraße in Anholt einen 40-jährigen Autofahrer. Dabei ergab sich der konkrete Verdacht, dass dieser unter Drogeneinfluss stand. Die Beamten nahmen den Mann mit zur Wache nach Bocholt, wo ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Außerdem wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Für die Verkehrsordnungswidrigkeit (Fahren unter Drogeneinfluss)
ist ein Bußgeld in einer Höhe von mindestens 500 Euro vorgesehen,
zudem zwei Punkte in der "Verkehrssünderdatei" und ein einmonatiges
Fahrverbot. Im Wiederholungsfall erhöht sich das Fahrverbot auf drei
Monate und das Bußgeld im ersten Wiederholungsfall auf 1.000 Euro und
anschließend auf 1.500 Euro. Auch die Kosten für den Arzt und das
Drogengutachten muss der Betroffene bezahlen