Landesregierung schafft Hygieneampel ab

Das Gesetz zur Hygieneampel wird aufgehoben. Dies teilt der Landtagsabgeordene und neue Verkehrsminister von NRW, Hendrik Wüst in einer Pressemitteilung mit.

Schon im Dezember des letzten Jahres bezeichnete Wüst bei einem Besuch in Isselburg das Gesetzt der damaligen Landesregierung als völlig falsch und für die betreffenden Metzger, Bäcker und Gastronomen als geschäftsschädigend. “Schon lange hatten sie mit dieser unsinnigen Idee einer bürokratischen Scheintransparenz zu kämpfen.

Zudem, so Wüst in der Erklärung, soll es zukünftig mehr Rechtssicherheit für den Handel und die Kommunen beim Thema Sonntagsöffnungen geben. So wird die neue Regelung bis zu acht Sonntagsöffnungen und maximal einen Adventssonntag erlauben.

Foto: Hendrik Wüst

 

Schreibe einen Kommentar