FDP will Ausbau von Windkraftanlagen in Isselburg stoppen

„Aktuell plant die Stadt Isselburg Windkraftanlagen mit Abständen zur Einzelbebauung von 300 bis 500 Metern. Ein Abstand von 1.500 Metern lässt sich in Isselburg nicht mehr realisieren. Deshalb soll die Erweiterung der Windkraftkonzentrationszone gestoppt werden“, so FDP-Fraktionschef KevinSchneider.

Hintergrund für die Beendigung der Planung weiterer Windkraftanlage ist die Tatsache, dass die Landesregierung den Abstand der Anlagen zu Wohngebieten auf 1.500 Meter erweitern will. Außerdem sieht Schneider die Gefahr, dass der Ausbau zu Lasten der Anwohner und des Landschaftsschutze geht. „Wir sehen gegenwärtig den massiven Ausbau der Windkraft auf dem Gebiet der Stadt Rees. Die Anlagen dort prägen nunmehr gerade für den Ortsteil Heelden die Landschaft. Ein weiterer Ausbau zu Lasten der Anwohner und des Landschaftsschutzes wollen wir nicht“, so Schneider weiter.

Die Freien Demokraten in Isselburg wollen den weiteren Ausbau von Windkraftanlagen im Stadtgebiet stoppen. Dazu werden sie jetzt im Rat den Stopp der Planungen beantragen. Die entscheidende Ratssitzung findet am 30. August statt und ist für jedermann öffentlich.

Schreibe einen Kommentar