Heinz Brömmling wurde in den Ruhestand verabschiedet

Ruhestand. Wer sehnt sich nach einem langen Arbeitsleben nicht danach. Nach fast 49 Berufsjahre hat Heinz Brömmling am 31. Mai seinen Ruhestand angetreten. In den letzten 25 Jahren und 4 Monaten war Brömmling Leiter des städtischen Bauhofs. Heute wurde er von Bürgermeister Rudi Geukes, von aktuellen und ehemaligen Kollgen und früheren Vorgesetzten offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Auch zahlreiche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Verwaltung wünschten dem Pensionär zum Abschied alles Gute.

Der mit seiner Familie in Vehlingen lebende Heinz Brömmling begann im August 1968 eine Ausbildung als Landmaschinenmechaniker bei der Firma Exo in Isselburg. Nach dem Abschluss seiner Ausbildung wechselte er zur Firma Trox, später zur Firma Pieper in Millingen. Dort machte er auch seine Meisterprüfung im Landmaschinenmechaninkerhandwerk. Im Februar 1992 übernahm Heinz Brömmling dann die Leitung des Bauhofs. "Das war angesichts einer leeren Stadtkasse gar nicht so einfach", erklärte Brömmling. So entwickelte er sich nach eigener Aussage zum Facheinkäufer gebrauchter Maschinen. Nach und Nach wurde der Bauhof technisch aufgerüstet und kontinuirlich ausgegebaut. "Der Baubetriebshof wurde unter Ihrer Leitung zu einem wirtschaftlich geführten Dienstleistungsunternehmen", betonte Bürgermeister Rudi Geukes in seiner kurzen Laudatio.

Natürlich gibt es nach dem Abschied von Heinz Brömmling in den "Unruhestand", wie er es nannte, auch einen Nachfolger. Ab dem 1. Juni 2017 ist Ralf Wolbring der offizielle Leiter des Bauhofes. Dort ist Wolbring bereits seit 19 Jahre tätig. Der heute "fast" 50-Jährige kann also in sechs Jahre sein 25-jähriges Dienstjubiläum feiern. Dies konnte heute schon Jörg Albertini. Im Rahmen der Feierstunde gratulierte Bürgermeister Rudi Geukes und überreichte die entsprechende Urkunde und einen Blumenstraus.

Anlässlich des Abschieds von Heinz Brömmling, der Beförderung von Ralf Wolbring und des Dienstjubiläums von Jörg Albertini standen diverse gekühlte Getränke und ein kleines Buffet bereit, um Hunger und Durst zu stillen. Nach dem offiziellen Teil wurde bei dem gemütlichen Beisammensein sicherlich auch noch mal die eine oder andere Anekdote ausgegraben.

Auf dem Foto von links: Ralf Wolbring, Bürgermeister Rudi Geukes, Heinz Brömmling

Foto: Frithjof Nowakewitz



Schreibe einen Kommentar