Augustahospital lädt zum Welt-MS-Tag ein

Multiple Sklerose (MS) – eine Erkrankung, die auch in 2017 eine weltweite medizinische Herausforderung in vielerlei Hinsicht ist. Noch kann die Erkrankung nicht im eigentlichen Sinne „geheilt“ werden. Umso mehr ist eine individuelle Behandlung für alle Betroffenen das Ziel – und nicht zuletzt Ideen, was Betroffene selber machen können.

Zu diesem Thema möchte das Augustahospital Anholt mit der diesjährigen Veranstaltung zum Welt-MS-Tag am 24. Mai mit informativen Fachvorträgen und einem vielfältigen Bewegungs- und Beratungsangebot Anstöße und Beispiele zur Selbsthilfe geben. Der Ärztliche Direktor Prof. Dr. med. Michael Haupts lädt Betroffene, Angehörige, ärztliche Kollegen und Interessierte herzlich ein.

Beginnend um 15.30 Uhr wird eine offene Pflegesprechstunde durch MS-Krankenschwestern angeboten, bei der sich Betroffene und Angehörige zu Themen rund um die Pflege mit den Expertinnen austauschen können. Darüber hinaus wird Katrin Kormann, DMSG NRW e.V., für Informationen und zum Austausch unter dem Motto „von Betroffenen für Betroffene“ zur Verfügung stehen.

Barrieren einreißen und Lebensqualität steigern

Neben dem Beratungsangebot werden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, wie das Leben - auch mit MS - aktiv und selbstbestimmt gestaltet werden kann. Das Team des Bottroper Sportbundes bietet Schnupperworkshops und Informationen rund ums Klettern trotz Handicap an. Des Weiteren werden verschiedene Rollstühle und Hilfsmittel demonstriert. Ein selbstbestimmtes Leben kann auch durch die heutige moderne Technik unterstützt werden – hierzu werden Umfeld- und Sondersteuerungen präsentiert.

Um 16 Uhr findet der Ballonstart zur Aktion "1.000 Wünsche zur MS" statt. Über ganz NRW werden vom 24. – 31. Mai in einer gemeinsamen Aktion Heliumballons starten. Jeder Besucher darf seine Wünsche zu der Erkrankung Multiple Sklerose aufschreiben – mit der Ballon-Aktion möchte die neurologische Fachklinik all diesen Wünschen einen symbolischen Auftrieb geben.

Ab 16:15 Uhr findet das Patienten-Seminar „Blasenstörung und Selbsthilfemöglichkeiten“ mit Ingo Krause von der Firma Wellspect, statt. Im Anschluss ab 17.15 Uhr wird Prof. Dr. Haupts in seinem Vortrag einen Überblick über die Multiple Sklerose aktuell 2017 geben.

Alle Interessierten sind zu der kostenlosen Veranstaltung am 24. Mai 2017 ab 15:30 Uhr in das Augustahospital Anholt eingeladen. Nähere Informationen zum Ablauf der Veranstaltung können der Homepage unter www.augustahospital.de entnommen werden. Um eine Anmeldung bis zum 16. Mai 2017 wird gebeten (Marina Müggenborg, 02874-46 8403 oder m.mueggenborg@alexianer.de).

Titelfoto: Augustahospital



Schreibe einen Kommentar