Sturm beschäftigte auch die Isselburger Löschzüge

Gleich sechs Mal musste die Löschzüge in Werth, Isselburg und Anholt am vergangenen Abend und in der Nacht ausrücken, um Sturmschäden zu beseitigen. Auf dem Hartmannsweg in Herzebocholt musste ein umgestürzter Baum mit der Motorsäge beseitigt werden. Gleiches galt für umgestürzte Bäume in der Anholter Flora und der Feldmark in Isselburg. In Anholt an der Gendringer Straße hatte ein Baum eine Stromleitung beschädigt, so dass vor dem Einsatz der Motorsäge durch den Energieversorger erst der Strom abgeschaltet werden musste. In Werth musste eine Blechgartenhütte gesichert werden, die auf die Straße Barkhorst geweht war.

Foto: Feuerwehr

Schreibe einen Kommentar