Anholter Autofahrer hatte zuviel Alkohol im Blut

Am Mittwochabend kontrollierten Polizeibeamte gegen 20.10 Uhr auf der Pletterstraße einen 49 Jahre alten Autofahrer aus Anholt. Da dieser zu viel Alkohol getrunken hatte, eine Atemalkoholanalyse ergab einen Wert von 0,53 mg/l, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Ab einem Wert von 0,25 mg/l liegt eine Verkehrsordnungswidrigkeit vor, für die im Erstfall ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte in der “Verkehrssünderdatei” und ein einmonatiges Fahrverbot als Folge vorgesehen sind.

Schreibe einen Kommentar