Instrumentensuche bei Sehen-Hören-Ausprobieren

Der Sohn oder die Tochter, oder sogar beide wollen ein Instrument spielen? Aber welches? Da gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Unter dem Motto "Sehen-Hören-Ausprobieren" bot die Musikschule Isselburg am vergangenen Samstag eine Art Findungsphase für den musikalischen Nachwuchs und die Eltern an. In verschiedenen Räumen der Verbundschule konnten von den kleinen Interessenten bis zu 15 verschiedene Instrumente ausprobiert werden. Ob Akkordeon, Posaune, Saxophon oder Gitarre, oder auch Klavier, Violine oder auch Trompete. Und natürlich auch das Schlagzeug. Für alle Instrumente standen die entsprechenden Musiklehrer bereit. Viele Kinder sind oftmals unentschlossen. Was zunächst die Trompete sein könnte, kann drei Räume weiter schon das Schlagzeug sein. Und möglicherweise ändert sich das Interesse dann auch wieder hin zur Gitarre.

Musikschule ist auch für Erwachsene da

Im Übrigen gilt das Angebot nicht nur für Kinder. Auch Erwachsene können in der Musikschule ein Instrument erlernen. Wie Musikschulleiter Guido Schrader erklärte, sollte die Arbeitszeit aber mit den Kurszeiten harmonieren. Derzeit gibt es sogar ein Ensemble, dass aus Musikern besteht, die früher in einem Orchester oder einer Band gespielt haben, aber für Auftritte und regelmäßiges Proben nicht mehr die Zeit oder auch nicht mehr die Lust hatten. Für musikalischen Neulinge, die ein Instrument erlernen möchten, oder für erfahrene Musiker, die nun einfach aus Spaß weiterhin ihrem Hobby in einer ungezwungenen Form Weise frönen möchten, ist die Musikschule Isselburg die richtige Anlaufstelle. Ansprechpartner ist Guido Schrader, den man telefonisch unter 02874-91164 erreichen kann.

Schreibe einen Kommentar