Wohnmobil kippt um – Zwei Schwerverletzte

Auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Emmerich und Rees verunglückte gestern gegen 14:30 Uhr in Höhe Isselburg ein Wohnmobil. Bei dem Alleinunfall wurden zwei Personen schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Wie die Autobahnpolizei mitteilt, war eine 54 Jahre alte Frau aus Rheinland-Pfalz mit einem Wohnmobil der Marke Fiat auf der A 3 in Fahrtrichtung Köln unterwegs. In dem Fahrzeug befanden sich noch ein 57-jähriger Mann und eine 80 Jahre alte Frau. In Höhe Isselburg, zwischen den Anschlussstellen Emmerich und Rees, geriet das Wohnmobil ins Schleudern, stieß gegen die Schutzplanke, kippte in der Folge auf die rechte Fahrzeugseite und blieb dann auf dem rechten Fahrstreifen und dem Seitenstreifen liegen. Wie sich herausstellte, waren die beiden Hinterreifen des Wohnmobils geplatzt. Die Fahrerin und die 80 Jahre alte Insassin erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen und werden stationär im Krankenhaus behandelt. Der 57-Jährige blieb unverletzt.

Der Sachschaden wird auf 16.000 Euro geschätzt.

Schreibe einen Kommentar