Polizei stellt 1,12 kg Kokain sicher

Die Bundespolizei erwischte im Rahmen einer Kontrolle auf dem Parkplatz Kattenhorst an der A3 einen Albaner mit mehr als einem Kilogramm Kokain.

Foto: Bundespolizei
Foto: Bundespolizei

Am Montagnachmittag, 22. August  um 16.45 Uhr, hat die Bundespolizei auf der Autobahn A 3 am Rastplatz Kattenhorst einen 32-jährigen Albaner festgenommen. Der Mann war auf der Reise in einem Mazda mit Paderborner Zulassung von Amsterdam nach Paderborn.

In den Niederlanden hielt er sich auf Nachfragen der Beamten drei Tage auf. Dort sei er spazieren gewesen und hatte einen Cousin besucht. Auffällig war, dass der Reisende keinerlei Gepäck dabei hatte. Im Rahmen der anschließenden Fahrzeugkontrolle fanden die Beamten in der Rücksitzverkleidung des Fahrersitzes einen Verpackungskarton für Staubsaugerbeutel mit insgesamt 1,12 Kilogramm Kokain.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde die weitere Sachbearbeitung durch das Zollfahndungsamt Essen, Zweigstelle Kleve übernommen. Der Straßenverkaufswert der Drogen liegt bei 77.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar