Anholter Bücherei unter neuer Leitung

Gestern wurde die bisherige Leiterin der Anholter Bücherei offiziell vom Bürgermeister im Rahmen einer kleinen Feier in den Ruhestand verabschiedet. “Das war sehr schön”, erklärte die zukünftige Pensionärin heute bei der Übergabe an ihre Nachfolgerin. Sylvia Schmidt aus Wesel wird zukünftig die Ansprechpartnerin für die ca. 250 Leser und Leserinnen der Bücherei sein.

Sylvia Schmidt (links) übernimmt von Elisabeth Ferber die Leitung der Anholter Bücherei
Sylvia Schmidt (links) übernimmt von Elisabeth Ferber die Leitung der Anholter Bücherei

Ab dem 1. Juli ist die 46-jährige Sylvia Schmidt offizielle Nachfolgerin von Elisabeth Ferber. Die gebürtige Ringenbergerin war bisher als Buchhändlerin in Alpen tätig und ist dies auch weiterhin noch aushilfsweise. Wie Elisabeth Ferber ist auch Sylvia Schmidt nicht unbedingt ein Fan von Kriminalromanen. “Ansonsten mag ich alles querbeet mit Tendenz zu Historischem. Ihr Lieblingsautor ist Guilliaume Musso. Neben der Leserei sind basteln, nähen, ihr Garten und die Familie die Hobbys der neuen Leiterin.

Große Veränderungen sind zunächst nicht geplant. Die Bastel- und Vorlesestunden bleiben unverändert. Allerdings soll Sylvia Schmidt ihre Arbeit bald mit Unterstützung eines Computers durchführen können. Bisher wird jede Ausleihe noch mit dem Karteikartensystem registriert. Derzeit verfügt die Bücherei über insgesamt ca. 6.500 Medien (CD/Bücher). Geöffnet hat die Bücherei Monatags, Mittwochs und Freitags von 15 bis 18 Uhr. Wer jetzt noch vor dem Urlaub Bücher oder CD´s zurückgeben möchte, hat nur noch Freitag die Möglichkeit. Ab dem kommenden Montag, dem 8. August ist die Bücherei für vier Wochen geschlossen. Am 24. August wird dann Sylvia Schmidt die Kunden in der Bücherei begrüßen.

Fotos: Frithjof Nowakewitz

Schreibe einen Kommentar