Stadtfest mit umfangreichem Programm

In gut einer Woche, am 28. und 29. Mai, können die Besucher beim Stadtfest auf der Minervastraße, dem Münsterdeich und der Drengfurter Straße feiern, mitmachen und staunen. Ein umfangreiches Programm soll dafür sorgen, dass niemand unter Hunger, Durst und Langeweile leiden muss. Und damit, dass Petrus schönes Wetter liefert, rechnen selbst die größten Pessimisten im Organisationsteam.

Von links: Jürgen Hesse, Steffan Daniels, Heino Hormann, Angela Zimmermann, Tina Schumacher
Von links: Jürgen Hesse, Stefan Daniels, Heino Hormann, Angela Zimmermann, Tina Schumacher

Es ist also angerichtet. Los geht es am 28. Mai um 18 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst am Ständebaum mit Beteiligung beider Kirchenchöre. Anschließend gibt es dort ein gemütliches Beisammensein. Und das in direkter Nachbarschaft zum Pfadfinderlager.

Erst Festakt, dann Stadtfest

StadtfestS-1JPGDer Sonntag beginnt eigentlich mit dem offiziellen Festakt zum 575-jährigen Bestehen der Stadt Isselburg. Der beginnt um 9:30 Uhr im Ev. Gemeindehaus. Nach dem Ende, das soll gegen 10:45 Uhr sein, werden sich die Gäste rund um Bürgermeister Rudi Geukes zur Sparkasse Westmünsterland begeben, um dort dann offiziell um 11 Uhr das Stadtfest zu eröffnen. Kultur, Kommerz und Sport werden auf der Minervastraße und dem Münsterdeich in vielerlei Form präsentiert. Musikalisch ist das Blasorchester und das Jugendblasorchester dabei. Für musikalischen Spaß sorgt auch eine Drumband aus den benachbarten Niederlanden. Kulinarisches in süßen und herzhaften Variationen gibt es ebenso ausreichend, wie den Nachschub für den Flüssigkeitshaushalt. Die Damen des TV Isselburg werden beim schweißtreibenden Zumba einige Kalorien verbrennen. Im F1-Fahrsimulator des Schützenvereins geht es wohl geruhsamer, wenn auch sicher nicht weniger aufregend zu. Was für die Erwachsenen Zumba ist, ist für die Kinder die Hüpfburg. Die steht neben dem Pfadfinderlager an der Drengfurter Straße. Ab 13 Uhr haben dann auch die Geschäfte geöffnet. An der Issel (Waschfrau) ist übrigens Wolfgang Fischer mit einem Stand vertreten, an dem Kanutouren buchbar sind.

Anmeldungen noch möglich

Natürlich sind schon viele Standflächen vergeben. Tina Schumacher teilt aber mit, dass man sich noch bis zum Samstag, dem 28. Mai über das Anmeldeforumlar auf der Website der Stadt anmelden kann. Auch eine Anmeldung per Mail (tina.schumacher@isselburg.de) ist bis zum Samstag noch möglich.

StadtfestS-2JPG-2Jubiläumsuhr zum Stadtfest

Anlässlich des 575-jährigen Bestehens der Stadt haben die Geschäfte Goldschmiede Hesse und das Schmuckgeschäft Stockhorst in einer Gemeinschaftsaktion eine Jubiläumsuhr kreirt. Diese ist ab sofort in den beiden Geschäften zu erwerben. Hierbei handelt es sich um eine limitierte Auflage von 25 Stück. Jede Uhr hat ein Zertifikat mit den technischen Details. Auf der Rückseite der Uhr ist die laufende Nummer eingestanzt. Das Zifferblatt zeigt die Türme der katholischen und evangelischen Kirche, sowie den Stadtturm.

Fotos: Frithjof Nowakewitz

Schreibe einen Kommentar