10. Besentag war ein voller Erfolg

Am Samstag fand bei gutem Wetter zum 10. Mal der Isselburger Besentag statt. Hierzu hatten sich ca. 120 “Müllsammler” angemeldet. Mit von der Partie waren vor allem große Gruppen, wie das Netzwerk Asyl, der SV Werth, die Werther Knappen, die Werther Feuerwehr, die Islamische Gemeinde und auch der Heimatverein Anholt. Dazu kamen viele Einzelsammler.

müll-gruppe

Iris Hübers erhielt für besonderes Engagement einen Sonderpreis
Iris Hübers erhielt für besonderes Engagement einen Sonderpreis

Hierzu gehörte auch Iris Hübers, die nicht nur am Besentag selbst, sondern auch oft zwischendurch dafür sorgt, dass die Reeser Straße relativ müllfrei bleibt. Für ihr Engagement erhielt sie einen Sonderpreis. Bürgermeister Rudi Geukes betonte, dass solch ein Engagement durchaus zur Nachahmung zu empfehlen sei. Besser wäre natürlich, wenn die rücksichtslosen Müllentsorger ihren Abfall nicht in der freien Natur, sondern in den dafür vorgesehen Mülltonnen entsorgen würden.

feuerwehrDie Feuerwehrleute nahmen sich den Schüttensteiner Wald vor. Und obwohl dort schon vor ca. zwei Wochen eine Müllsammelaktion stattfand, waren die mitgeführten Müllsäcke ziemlich schnell mit  Papierresten, Getränkedosen, Plastikbecher und Schnapsflaschen gefüllt. Die Werther Sportler und der Schalke-Fan-Club kümmerten sich in und um Werth um den in der Landschaft entsorgten Müll, während die Mitglieder der Islamischen Gemeinde an beiden Seiten der Schüttensteiner Straße aktiv waren.

Die Mitglieder des Netzwerk Asyl selbst, aber auch viele Flüchtlinge, sorgten im und am Gelände der Flüchtlingsunterkunft am Klärwerk für eine müllfreie Zone. Besonders fleißig waren Mitglieder des Anholter Heimatvereins, die mit der Müllsammelaktion bereits am Freitag begonnen hatten und die am Samstag noch fortsetzten.

Gegen 12 Uhr trudelten die Müllsammler aus Isselburg und Anholt wieder am Bauhof ein. Die Werther trafen sich am Vereinsheim des SV Werth. An beiden Stationen stand warmes Essen für die Müllsammler bereit. Zudem fanden anlässlich des kleinen Jubiläums in Werth und Isselburg Verlosungen statt, bei der Gutscheine für kleine kulinarische Aktionen gewonnen werden konnten. Möglich wurde dies, weil sich zahlreiche Sponsoren zur Unterstützung bereit erklärt hatten.

müll

Schreibe einen Kommentar