15 Instrumente in 13 Räume – Sehen-Hören-Ausprobieren

Viel Betrieb herrschte heute in der Verbundschule. Die Musikschule stellte sich selbst und ihre Angebote vor. In 13 Räume präsentierten sich Musiklehrer und Musiklehrerinnen mit insgesamt 15 Instrumente. Ob Blockflöte mit Hildegunde Hagemann, Saxophon mit Uwe Renting, der im Übrigen im April sein 30-jähiges Jubiläum als Musiklehrer begeht, oder auch Ralf Schmittkamp beim Schlagzeug. Überall wollten Mädchen und Jungen im wahrsten Sinn des Wortes “Sehen-Hören-Ausprobieren”.

Kaffe und Kuchen luden zum Entspannen ein

Der Leiter der Isselburger Zweigstelle der Musikschule Bocholt-Rhede-Isselburg, Guido Schrader begrüßte die Besucher im PZ und stand auch für Anmeldungen oder organisatorische Fragen zur Verfügung. Einige Meter weiter sorgten Mitglieder des Jugendblasorchester in Form eines  Kuchenbuffet´s und frisch gebrühtem Kaffee für das entsprechende Samstagnachmittag-Gefühl.

musikschule_collage

Hanno entschied sich für das Saxophon

Als Beispiel für die gesamte Aktion soll der “fast” siebenjährige Hanno stehen. Bereits im vergangenen Jahr testete er bei Uwe Renting das Saxophon. Heute wollte er das Instrument noch einmal ausprobieren. Musiklehrer Renting und der kleine Hanno teilten sich quasi das Instrument. Während Hanno für die nötige Luft sorgte, übernahm Renting den Part an den Klappen. Heraus kamen die ersten Töne von “Pipi Langstrumpf”. Für Hanno war damit klar: Saxophon ist sein Ding.

Schlagzeug ist eher ein Jungen-Instrument

Viel Betrieb war auch bei Ralf Schmittkamp im Schlagzeug-Raum. Hier waren in erster Linie Jungs zu sehen. Schmittkamp bestätigte, dass das Schlagzeug eher ein Jugen-Instrument ist. Mädchen probieren es auch, wandern dann aber oftmals zu den melodischen Instrumenten, wie dem Xylophon ab.

Anmeldungen bis 15. Februar

Wer sich für eine musikalische Ausbildung interessiert, kann zwischen Blockflöte, Klavier, Akkordeon, Schlagzeug, Trompete, Posaune, Horn, Saxophon, Oboe, Fagott, Klarinette, Querflöte, Violine, Gitarre und Cello wählen. Anmeldungen für den Instrumentalunterricht sind bis zum 15. Februar bei der Musikschule, Hüttenstraße 33 möglich. Die Bürozeiten sind am Dienstag und Mittwoch von 9 bis 12 Uhr. Telefonische Auskünfte sind in der Zeit unter 02874-91164 möglich.

Fotos u. Collage: Frithjof Nowakewitz

Schreibe einen Kommentar