Bescherung im Schülercafe

Das Schülercafe im Mensagebäude der Verbundschule wird immer mehr zum Integrationscafe. Am gestrigen Samstag war es jedenfalls mehrheitlich Anlaufstelle für Flüchtlingskinder. Dies hatte auch seinen Grund.

IMG_0341_bescherung_bericht

Anlässlich des Weihnachtsmarktes in der Verbundschule am 27. und 28. November konnten Flüchtlingskinder am dortigen Weihnachtsbaum ihren Wunschzettel aufhängen. Die Wünsch waren ganz vielfältig. Vom Fahrrad über ein Bayern-Trikot bis hin zu Schulheften waren große und kleine Wünsch vorhanden. Mit Hilfe eines Sponsors gelang es die verschiedenen Wünsche zu erfüllen.

Gestern war Bescherung. Bei weihnachtlichem Ambiente spielten Oliver Tornow und die DaZ-Lehrerin Annemarie Lachowicz gemeinsam Christkind. Mit großen Augen und unendlich gespannt saßen die Kinder vor dem kleinen Weihnachtsbaum auf dem Boden. Dort waren die kleinen und großen Päckchen abgelegt. Als Einstimmung sangen die Kinder und die anwesenden Erwachsenen gemeinsam zwei Weihnachtslieder.

Oliver Tornow rief dann nacheinander die Kinder auf, um ihnen das mit ihrem Namen versehene Geschenk zu überreichen. Während sich Tessy über die von ihr gewünschten Schulartikel freute, konnte der kleine Kevin nicht mehr von seinem Fahrrad lassen. Den zum Rad gehörenden Helm wollte er gar nicht mehr absetzen. Nach der kleinen Weihnachtsfeier ging es dann gemeinsam ins PZ der Verbundschule. Dort fand das “Integrations- und Welcome-Konzert der Band Braingate statt.

Fotos: Frithjof Nowakewitz

Was bedeutet DaZ?

Als Unterricht in DaZ (Deutsch als Zweitsprache) bezeichnet man speziell den fremdsprachlichen Deutschunterricht für in Deutschland lebende Menschen anderer Herkunftssprachen. Es geht dabei um Menschen mit so genanntem Migrationshintergrund, die permanent in Deutschland leben wollen oder bereits seit längerem hier leben, aber noch nicht genug Sprachkenntnisse haben, um sich im Alltag oder im Beruf ausreichend verständigen zu können.

In der Verbundschule gibt es eine DaZ-Klasse. Dort werden Montags bis Freitags, jeweils von 11:30 bis 12:30 Uhr Kinder mit Migrationshintergrund, also auch Flüchtlingskinder, von den beiden Lehrerinnen Barbara und Annemarie Lachowicz in der deutschen Sprache unterrichtet.

 

Schreibe einen Kommentar