Kompaniepokal

Beim diesjährigen Kompanieschießen des Anholter Bürgerschützenvereins gab es mit der Zweiten Kompanie einen eindeutigen Sieger. Mit 9.028 Ringen distanzierte sie die Erste Kompanie, die 7.611 Ringe erreichte, deutlich. Dritter wurde die Dritte Kompanie mit 6.094 Ringe, vor den Offizieren mit 4.993 Ringen. Geschossen wurde auf 5 Scheiben mit je 3 Schuss.

Hier die Einzelergebnisse:

I. Kompanie
1. Guido Schmeink 180 Ringe
2. Franz Brömmling 175 Ringe
3. Michael Heumann 173 Ringe
II. Kompanie
1. Stefan Straatmann 177 Ringe
2. Mike Schirrmacher 175 Ringe
3. Thomas Freund 174 Ringe
III. Kompanie
1. Detlev Alstede 177 Ringe
2. Wilhelm Istemaas 177 Ringe
3. Thomas Wolters 176 Ringe
Offiziere
1. Udo Weßling 176 Ringe
2. Norbert Kaiser 175 Ringe
3. Carsten Bruns 175 Ringe

Der beste Einzelschütze aus allen Kompanien wird mit dem begehrten Präsidentenpokal ausgezeichnet, den jeder Schütze nur einmal in seinem Schützenleben erreichen kann. Mit 177 von 180 möglichen Ringen war diesmal Stefan Straatmann der Glückliche.

Auch die Offiziere führten einen spannenden Wettkampf um den Offizierspokal, der separat ausgeschossen wurde. Hier setzte sich Norbert Kaiser nach 5 Jahren wieder durch.

Die Preisverleihungen erfolgen im würdigen Rahmen auf der Jahreshauptversammlung am 18. März 2016 im Hotel – Restaurant Legeland in Anholt. Erfreulich war die Beteiligung. Wie Geschäftsführer Andreas Fonteyn  mitteilte, lag sie mit 150 Schützen deutlich über das Vorjahresniveau. Parallel wurde zu jedem Veranstaltungstag ein Glücksschießen durchgeführt, bei dem jeder Schütze attraktive Tagespreise gewinnen konnte.

Schreibe einen Kommentar