Harmonikafestival lockte viele Besucher an

IMG_3267_harmonika_bericht_titel_groß

Der zweite Samstag im August ist für jeden Trecksackspieler in der Umgebung ein fester Termin im Jahreskalender. Dann steht in der Anholter Schweiz nämlich das Harmonikafestival auf dem Programm. Und das zum 15. Mal in diesem Jahr.

Organisatoren des Spektakels sind „de Spölluu“ aus Dinxperlo, die „Surkse Wielbachburen“ aus Suderwick und der Biotop-Wildpark Anholter Schweiz. Jedes Jahr im Frühjahr setzen sich die Orgnaisatoren mit Johannes Hoven an der Spitze zusammen, um die nächste Veranstaltung zu planen. Seit 2001 wiederholt sich das Prozedere. Grenzübergreifend werden dann die entsprechenden Gruppen eingeladen. Manche melden sich auch schon im Vorfeld, um an der Veranstaltung teilzunehmen.

Anneliese Weyers (Mitte) und Agnes Bergmann (rechts) sind Stammgäste beim Harmonikafestival (Foto: Frithjof Nowakewitz)
Anneliese Weyers (Mitte) und Agnes Bergmann (rechts) sind Stammgäste beim Harmonikafestival

Fünf deutsche und sechs niederländische Gruppen hatten sich am vergangenen Samstag eingefunden, um nacheinander in einer zuvor festgelegten Reihenfolge die überaus zahlreichen Besucher zu unterhalten. Viele weitere Musiker, hatten sich in kleinen oder großen Gruppen im weitläufigen Park verteilt, um sich musikalsich zu präsentieren. Nicht nur die Musiker selbst kommen teilweise von weit her. Auch viele Besucher nehmen eine längere Anfahrt auf sich. Stammgäste sind auch die beiden Schwestern Anneliese Weyers aus Geldern und Agnes Bergmann aus Rheinberg. Die ganze Familie spielt selbst Harmonika, Anneliese Weyers sogar in einer Gruppe in Wachtendonk. Diese Gruppe kommt alle zwei bis drei Jahre auch in die Anholter Schweiz. In diesem Jahr waren die musikalischen Damen mit Familienangehörigen allerdings nur als Besucher dabei.

Viele Besucher sangen und klatschten bei den Darbietungen der Musiker fleißig mit. (Foto: Frithjof Nowakewitz)
Viele Besucher sangen und klatschten bei den Darbietungen der Musiker fleißig mit.

Das Harmonikafestival in der Anholter Schweiz hat sich seit 15 Jahre seine Einmaligkeit erhalten. Und diese wird nicht nur durch die tolle Atmospähre im Park, sondern auch durch die deutsch/niederländische Zusammenarbeit deutlich. Musik ist eben grenzenlos und verbindet. Johannes Hoven sieht allerdings die Gefahr, dass sich einzelne Gruppen aufgrund von Überalterung langsam aus dem aktiven Geschehen zurückziehen. „Der musikalische Nachwuchs fehlt“, erklärt der Organisator und fügt hinzu, dass der überwiegende Teil der Musiker oftmals weit jenseits der Sechzig ist. Es bleibt also abzuwarten, wie lange es das Harmonikafestival in der Anholter Schweiz noch gibt. Es wäre schade, wenn sich dieses Stück etablierter Kultur aufgrund des demografischen Wandels aus dem jährlichen Veranstaltungskalender verabschieden würde.

Teilnehmende Gruppen in der Reihenfolge ihrer Auftritte:

GruppeLand
Ahof AaltenNL
Harmonikafreunde RhedeD
Diatonias TerborgNL
Doetinchemse HarmonicaclubNL
Alpenländer Volksmusikanten RhedeD
Plucker Muzikanten DinxperloNL
ZdF Zieharmonika der Freude BocholtD
De Spölluu Dinxperlo u. UmgebungNL
Bocholter VielharmonikasD
Onder de Linden AaltenNL
Trecksackgruppe BarloD

Fotos: Frithjof Nowakewitz