Während es sich die meisten Schüler der Verbundschule in den Osterferien gut gehen ließen, waren einige Jungs und Mädchen der Klasse 5a noch fleißig. Bei einer Ostereieraktion ging es in der ersten Woche der Ferien um eine besonders hilfreiche Aktion.

Einige der beteiligten Schüler und Schülerinnen der 5. Klasse übergaben heute das Geld an Bärbel Kühlhüser (Foto: Frithjof Nowakewitz)
Einige der beteiligten Schüler und Schülerinnen der 5. Klasse übergaben heute das Geld an Bärbel Kuhlhüser (2.v.l.) (Foto: Frithjof Nowakewitz)

Im Mittelpunkt stand naturgemäß Ostern. Die Jungs und Mädchen planten gemeinsam mit den Lehrern Wilfried Elting und Claudia Küper eine Ostereierakation. Hierbei kochten und färbten sie in der Schulküche zu Beginn der Ferien rund 1000 gespendete Eier. Anschließend wurden die Eier dann im Stadtgebiet verkauft. Der nicht unerhebliche Erlös wurde heute dem Netzwerk Asyl zur Verfügung gestellt. Die Schüler, bzw. Schülerinnen selbst übergaben das Geld an Bärbel Kuhlhüser, die zum Einen im Netzwerk aktiv ist, aber auch als Deutschlehrerin in der Verbundschule Flüchtlingskinder dabei unterstützt, die deutsche Sprache zu erlernen.

Der genaue Verwendungszweck steht noch nicht fest. Aber die beteiligten Jugendlichen hatten den Vorschlag gemacht, das Geld dazu zu verwenden, mit den Flüchtlingsfamilien einen gemeinsamen Ausflug in die nähere Umgebung zu machen.

Die beteiligten Kinder waren Alessandro Streffing, Moris Reinhold, Asmat Al-Zein, Serdar-Durim Uzun, Tatjana Marques-Amaral, Juana Brockmann, Marleen Böggering und Marwin Tietz.



Schreibe einen Kommentar