Leserbrief zum Thema “Flüchtlingskinder”

Leserbrief zum Thema “Flüchtlingskinder und der Schulweg” Vom 21.04.2015

Grundsätzlich ist es eine Gemeinschaftsaufgabe auch Flüchtlingen in unserer Stadt Isselburg zu betreuen. Ob klein oder groß. Natürlich ist es eine besondere Herausforderung für uns alle, dennoch wären die Kirchlichen“gemeinschaften“ hier im besonderen gefragt und gefordert. Nicht nur ein Akt der Nächstenliebe sondern vielmehr ein Gebot der Hilfe für Notleidende. Eben auch Flüchtlingskinder.

Hier, unter den Politikern, wird wieder diskutiert über Standort und Kosten! Eine gemeinsame Festlegung auf das was da kommt! Fehlgedacht. Kennen wir ja auch nicht anders. Seid vielen vielen jahren. Der vorgesehene Standort „ Stromberg“ ist für die Flüchtlinge der falscheste überhaupt!

Die Kirchen verfügen über viele „Grundstücks-Möglichkeiten“! Und es wäre auch eine gute Aufgabe Flüchtlinge, insgesamt „ zu betreuen. Ehrenamtliche Helfer, sind da! junge und ältere.

Karl Wüpping

Leserbriefe geben ausschließlich die Meinung der jeweiligen Verfasser wieder!

Schreibe einen Kommentar