Bedeutung und Nutzen von Breitbandanwendungen

glasfaserkabel_blau

Breitbandverkabelung ist im Moment aufgrund der laufenden Nachfragebündelung in Isselburg ein großes Thema. Aber auch im Breitbandkompetenzzentrum NRW steht das Thema, gerade für den ländlichen Raum, ganz oben auf der Prioritätenliste. Der Leiter, Prof. Dr. Stephan Breide erläutert die Bedeutung und den Nutzen von Breitbandanwendungen.

Prof. Dr. Breide referiert am 16. April im Anholter Pfarrheim (Foto: Privat)
Prof. Dr. Breide referiert am 16. April im Anholter Pfarrheim (Foto: Privat)

Während der Breitbandausbau in den Metropolregionen gut vorankommt, steht der ländliche Raum unter dem besonderen Handlungsdruck, die Standortattraktivität zu sichern. Die großen Telekommmunikationsanbieter tätigen hier oftmals nur zögerliche Investitionen, oder bieten nur Möglichkeiten, die in absehbarer Zeit erneut teure Investitionen notwendig machen.

Hierzu referiert der Leiter des Zentrums, Dr. Stephan Breide, am 16. April um 19 Uhr im Pfarrheim in Anholt (Steinweg 4) über die zukunftsweisenden Möglichkeiten, die das Glasfasernetz bietet.

Programm:

19:00 Begrüßung Bürgermeister Rudi GeukesDr. Heiner Kleinschnedier (WFG für den Kreis Borken)
19:10 Status Quo - Chancen und Herausforderungen für die Region Kathatrina Höing (WFG für den Kreis Borken)
19:30 Zukunft Breitband - Perspektive für Haushalte und Unternehmen Prof. Dr. Stepahn Breide (Breitbandkompetenzzentrum NRW)
20:00 Talkrunde und Podiumsdiskussion Referenten und Besucher
20:20 Schlusswort Rudolf Geukes und Dr. Heiner Kleinschneider

 



Schreibe einen Kommentar