Prinzenpaare bringen 300 kg auf die Waage

Die Besucher des Rosenmontagszug am kommenden Montag können sich auf eine Menge “Kamelle” freuen. Beim Prinzenpaaraufwiegen am vergangenen Samstag brachten beide Prinzenpaare insgesamt etwas mehr als 300 kg auf die Waage.

Fotos/Collage: Frithjof Nowakewitz
Fotos/Collage: Frithjof Nowakewitz

Die Kolpingkarnevalisten hatten am vergangenen Samstag ihren “Aktivenabend”, in dessen Verlauf auch das Prinzenpaarwiegen stattfand. Zunächst musste das Kinderprinzenpaar Luca I. und Lea I. auf die Waage. Die Nachwuchskarnevalisten brachten gemeinsam 88 kg auf die Waage. Anschließend wurde es für die Mitglieder des Elferrates etwas anstrengender. Frank I. (Kuno) und Gerlind I. (Zallmanzig) waren schon etwas schwergewichtiger. So mussten dann insgesamt 220 kg an Süßwaren auf die Waage gepackt werden, um den Ausgleich zwischen dem Prinzenpaar und den Bonbons zu schaffen.

Insgesamt werden also mehr als 300 kg Süßwaren auf dem Prinzenwagen sein, die dann von den beiden Paaren sowie dem Bürgermeister und seiner Frau auf dem Zugweg verteilt werden.

Apropos Waage: Das gute Stück wurde vor 10 Jahre vom damaligen Prinzen Karl-Michael Löhrmann gebaut. “Ich war und bin ja nicht der Dünnste, da musste schon was stabiles her”, erklärte Lörmann am Samstag. Seine damalige Prinzessin war Angela Zimmermann.

Das Wiegen der Prinzenpaare war aber nicht die einzige Aktion am Samstag. Mächtig ins schwitzen kam dann die Tanzgarde. Nach ihrem eigentlichen Auftritt wurde das Prinzenpaar dazu verdonnert, gemeinsam mit der Garde zu tanzen. Und das war für die jungen Damen noch nicht das Ende. Denn danach mussten die beiden Präsidenten Christoph Kock und Nicki Feldhaus, sowie der gesamte Elferrat zu den Mädels aufs Parkett. So gab es den Gardetanz dann insgesamt dreimal.

Schreibe einen Kommentar