Michael Carbanje ist Nachfolger von Klaus Dieter Spaan

Das Michael Carbanje als Nachfolger von Klaus Dieter Spaan seit langem feststeht, bezog sich bisher nur auf die Position im Bauamt. Am gestrigen Mittwoch wurde Carbanje im Verlauf der Ratssitzung auch Nachfolger von Spaan, was die Position des allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters betrifft.

Michael Cabanje (links) ist der neue allgemeine Vertreter des Bürgermeisters. Mit ihm freute sich auch sein Vorgänger Klaus Dieter Spaan (rechts)
Michael Carbanje (links) ist der neue allgemeine Vertreter von Bürgermeister Rudi Geukes (mitte). Mit ihm freute sich auch sein Vorgänger Klaus Dieter Spaan (rechts)

Mit Michael Carbanje und Kämmerer Mario Deckers bewarben sich zwei Verwaltungsmitglieder um die Position des allgmeinen Vertreters des Bürgermeisters. Da die CDU eine geheime Wahl beantragte, kamen Stimmzettel und Wahlurne zum Einsatz.

Beim ersten Wahlgang stand Mario Deckers zur Wahl. Die Abstimmung ergab ein eindeutiges Ergebnis. Von den 26 Stimmberechtigten enthielten sich drei. Alle Anderen sprachen sich gegen Deckers aus. Für den zweiten Wahlgang, bei dem es dann um Michael Carbanje ging, galt das gleiche Prozedere. Hier war nach Auszählung der Stimmen das Ergebnis ebenso eindeutig. Drei Stimmenthaltungen standen allerdings 23 Ja-Stimmen gegenüber. Somit gilt Carbanje als allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters. Da der Gewählte aber kein Beamter, sondern ein Angestellter der Stadt ist, gilt er nur als kommissarisch gewählt. Was genau darunter zu verstehen ist, wollte, oder konnte Bürgermeister Rudi Geukes nicht erklären.

Während sich Michael Carbanje naturgemäß über seine Wahl freute, konnte man Mario Deckers ansehen, wie es in ihm nach dem für ihn desaströsen Wahlergebnis arbeitete. Carbanje dankte den Ratsmitglieder für das entgegengebrachte Vertrauen und wünschte sich eine gute Zusammenarbeit mit den Ausschuss- und Ratsmitgliedern.

Foto: Frithjof Nowakewitz



Schreibe einen Kommentar