Geiselnahme endet unblutig

In der Nacht von Samstag auf Sonntag gab es auf der Niederstraße in Anholt eine Geiselnahme, die von einem Polizeisondereinsatzkommando aus Münster unblutig beendet wurde.

Ein 24-jähriger Mann hatte einen 28-Jährigen in dessen Wohnung Gewalt angedroht. Dem Bedrohten gelang es, telefonisch seinen Vater zu benachrichtigen, worauf der die Polizei informierte. Die angerückten Beamten versuchten zunächst vergeblich, den Täter zur Aufgabe zu bewegen. Ein Sondereinsatzkommando aus Münster überwältigte schließlich den Täter, als der die Wohnungstür einen Spaltbreit öffnete. Verletzt wurde bei dem Zugriff der Polizei niemand. Der 24-jährige Täter wurde in Gewahrsam genommen.

Paralell zum Polizeieinsatz waren in der ehemaligen Rettungswache an der Adolf-Donders-Allee acht Rettungskräfte vor Ort. Dazu gehörte auch ein Team von besonders geschulten Kriseninterventionshelfern, um Feuerwehr und Polizei bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Schreibe einen Kommentar