Künstlerausstellung – Erlös geht an einen guten Zweck

Insgesamt zwölf Künstler, Männer und Frauen, haben gemeinsam an diesem Wochenende ihre Werke im PZ der Verbundschule ausgestellt. In der Mehrzahl waren es gemalte Bilder der unterschiedlichsten Stilrichtungen. Aber auch Fotoarbeiten und die Ikonenmalerei waren zu sehen. Die Ausstellung, die von Rudi Geukes in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Kulturrings der Stadt Isselburg eröffnet wurde,  fand zum 11. Mal statt.

Rudi Geukes eröffnete am Samstag die Ausstellung
Rudi Geukes eröffnete am Samstag die Ausstellung

kunst_samstag_12Die Ausstellung wurde vom Kulturring präsentiert und, gemeinsam mit den Künstlern, von Sandra Becker organisiert. Und dafür, dass auch das Kulinarische nicht zu kurz kam, sorgte die Abschlussklasse der Verbundschule, die für Kaffee, Kuchen und diverse Kaltgetränke sorgte. Der Erlös der Cafeteria war für die Klassenkasse bestimmt.

Die zwölf Künstler zeigten insgesamt rund 140 Werke. Mit Heike Wehren und Len Prooi waren auch zwei Künstler dabei, die ihre Werke bei dieser Ausstellung im PZ erstmalig zeigten.

Als Glücksfee verweigerte die kleine Dame ihren Dienst, sorgte aber beim Publikum für viel Heiterkeit
Als Glücksfee verweigerte die kleine Dame ihren Dienst, sorgte aber beim Publikum für viel Heiterkeit

Erlös der Verlosung geht an die Isselburger Tafel

Wenn schon Gutes, dann richtig. So jedenfalls war die Meinung der ausstellenden Künstler und Künstlerinnen. Deshalb organisierten sie mit Hilfe von Sandra Becker eine Verlosung. Jeder Aussteller spendete zwei seiner Werke für eine Tombola. Und die kam nun wirklich gut an. Am heutigen Sonntag wurden rund 250 Lose verkauft, jedes zum Preis von zwei Euro. Insgesamt kamen so also ca. 500 Euro zusammen. Das Geld erhält die Isselburger Tafel. Damit ist die Tafel mit ihrer Leiterin Marianne Roskothen in der Lage, für die Advents- und Weihnachtszeit entsprechende Waren, die über den täglichen Bedarf hinausgehen, zu beschaffen.

kunst01_bearbeitet-1
Melina Kreyenbrink begeisterte mit Rhythmischer Sportgymnastik
kunst_Musikerinnen_07
Sabrina Meo, Zita Seelen (beide Geige), Pia Testroet (Viola) und Christian Meißen (Cello) sorgten bei der Abschlussveranstaltung für den guten Ton

Musik und eine gelenkige junge Dame standen im Mittelpunkt

Die heutige Abschlussveranstaltung fand ihren Höhepunkt in der Verlosung. Manch ein Besucher hatte Glück und gewann mit seinen Losen gleich mehrere Bilder. Aber neben viel Glück, kam auch die Kunst nicht zu kurz. Die Isselstreicher in Person von Sabrina Meo, Zita Seelen (beide Geige), Christin Meißen (Cello) und Pia Testroet (Viola) sorgten in mehreren Blöcken für anspruchsvolle Musik, während Melina Kreyenbrink Kunst und Sport miteinander verband. Die junge Isselburgerin übt bei TuB Bocholt die Rhythmische Sportgymnastik aus und kann bereits bemerkenswerte Erfolge vorweisen.

Die vier Musikerinnen und Melina Kreyenbrink erhielten viel Beifall für ihre künstlerischen und sportlichen Beiträge. Den hatten sich auch die Künstler und Künstlerinnen für eine tolles Wochenende verdient. Am Ende waren alle zufrieden, so dass es die Ausstellung sicherlich auch im Jahre 2016 (immer im Zweijahresrhytmus) geben wird.

Aussteller/innen
Margret Belting, Sylvia Bollwerk, Monika Büdding, Iris Hübers, Gabi Lümen, Daniela Mattstedt, Gabi Neuber, Heike Wehren, Astrid Punessen, Len Prooi (alle hauptsächlich Malerei), Dieter Knaven (Ikonenmalerei) und Nora Lümen (Fotografie)

Alle Fotos: Frithjof Nowakewitz



Schreibe einen Kommentar