“Indian Summer” beim Isselburger Weiberabend

Unter dem Motto “Indian Summer” fand am vergangenen Freitag der fünfte Isselburger Weiberabend statt. Gastgeber war Elektro Weck. Auf zwei Etagen konnten sich die Besucherinnen kullinarisch und auch kosmetisch verwöhnen lassen, Dekorationen für zu Hause basteln und in der “Cafe Lounge” auf der Dachterrasse entspannen. 

collage

Der Isselburger Weiberabend findet abwechselnd immer in den Geschäftsräumen der beteiligten Unternehmerinnen statt. Dieses Mal war Bernhild Knipping von Eletro Weck die Gastgeberin.

Zunächst begrüßte Rita Nehling-Krüger die Besucherinnen mit einem Glas Sekt. Hierbei betonte sie, dass man mit diesen Abenden Isselburg für Frauen ein bisschen Aufwerten möchte.

Mit dem Motto Indian Summer gingen die beteiligten Isselburger Geschäftsfrauen vor allem auf die Farben dieser Jahreszeit ein, die hier landläufig als Altweibersommer bezeichnet wird.

Isselburger Geschäftsfrauen allein waren diesmal allerdings nicht am Start. Weinfachfrau Irmgard Sanders (Irmi´s Weinlese) aus Bocholt, die kurzfristig für Birgit Nienhaus (Restaurant Nienhaus) eingesprungen ist, präsentierte verschieden Weine, Sekt und leckere Häppchen aus Zwiebelbrot, Oliven, diversen anderen Broten und verschiedenen Buttervarianten.

Und auch Renate Bartmann, die in der “Cafe Lounge” auf der Dachterrasse neue Bücher präsentierte, kam nicht aus Isselburg. Sie betreibt in Rees ein Buchgeschäft. Zu einem gemütlichen Weiberabend gehören natürlich auch Blumen. Wie man mit Knöterich, Eichenblättern und Dahlien schöne Ziersträuße für die Wohnung kreiert, zeigten Birgit Hartmann und Helena Dörfers-Metheling vom Aa-Ambiente (gegenüber der Bäckerei Eisenhütte).

Herbstliche Farben standen auch bei Susanne Hesse und Angela Zimmermann im Mittelpunkt. Hier war vor allem “selbermachen” angesagt. Aus vorgefertigten Filzstücken konnten schmückende Filzblüten erstellt werden. Das mit dem Selbermachen stand auch bei Bärbel Langner oben an. Mit Farbe und Pinsel bot sie bei entspannender Musik “Meditatives Malen” an.

Bei dem Team vom Friseursalon Buschmann & Buschmann konnten sich die interessierten Besucherinnen mit einem herbstlich angehauchten Make Up stylen lassen. Tipps und Tricks für das Schminken zu Hause gab es natürlich dazu.

In einem Raum sah es auf dem Tisch eher unaufgeräumt aus. Hier lagen verschiedene Karten, auf denen Sprüche und Lebensweisheiten geschrieben waren. Passende Bilderrahmen gab es ebenso. Statt eines Bildes konnten die Frauen einen gerahmten Spruch ihrer Wahl mit nach Hause nehmen. Die Idee dazu hatten Rita Nehling-Krüger und Angela Rinke, die die Agentur “Lebensfeste” betreibt. Die Agentur organisiert von der kleinen Jubiläumsfeier bis zur Mega-Hochzeit alles.

Schreibe einen Kommentar