Hilfsaktion gestartet

Zunächst von dieser Stelle einen ganz großen Dank an die Schlossgarde Engelskirchen. Ihre Reaktion auf das “Cold-Water-Challenge-Unglück vom vergangenen Dienstag ist aller Ehren wert. Und die daraus folgende Aktion von der Garde ist beispielhaft. Ihr Video ist hier zu sehen.

Die Hinterbliebenen des tödlich Verunglückten Familienvaters stehen faktisch vor dem Nichts. Geld wird an allen Ecken und Enden fehlen. Die Engelskirchener Schlossgarde hat nicht nur auf ihre Challenge aufgrund des Unglücks in Isselburg verzichtet. Sie hat intern eine Sammelaktion zu Gunsten der Familie des tödlich verunglückten Isselburgers gestartet. Da sollten sich möglichst viele Isselburger und vielleicht auch Menschen aus der Nachbarschaft anschließen.

geldVereine, Gruppen und Privatpersonen hatten viel Spaß an ihren Cold Water Challenges. Es wäre schön, wenn alle in dieser Notsituation der betroffenen Familie zur Seite stehen. Jede Geldspende, und sei sie noch so klein, kann in Summe der Familie helfen. Und möglicherweise benötigen auch die Familien der verletzten Personen finanzielle Unterstützung.

Jede Spende zählt. Nach oben sind freilich keine Grenzen gesetzt, aber jeder einzelne Euro ist willkommen. Unter dem Stichwort “Unfallopfer Herzebocholt” können auf das Konto der Stadt Isselburg bei der Volksbank Emmerich-Rees Spenden eingezahlt werden. Unter der Federführung von Klaus Dieter Spaan wird das Geld verwaltet und dann nach Bedarf an den oder die Betroffenen übergeben.

Bankdaten:

Bank: Volksbank Emmerich-Rees
Kontoinhaber: Stadt Isselburg
Konto: 5601157014
Bankleitzahl: 35860245
IBAN: DE 96358602455601157014

Schreibe einen Kommentar