Im Rahmen des Vehlinger Schützenfestes fand gestern das Kaiserschießen statt. Dabei hatte der 47-jährige  Jürgen Tiemeßen das bessere Ende für sich. 

Jürgen Tiemeßen und Gaby Angenendt bilden das neue Vehlinger Kaiserpaar (Foto: Frithjof Nowakewitz)
Jürgen Tiemeßen und Gaby Angenendt bilden das neue Vehlinger Kaiserpaar (Foto: Frithjof Nowakewitz)

"Wenn man so lange im Schützenverein ist und schon einmal König war, dann will man auch irgendwann Kaiser werden", begründete Tiemeßen seinen Einsatz um die Kaiserwürde. Vor genau 22 Jahre, also 1992 erfüllte er sich seinen ersten Traum. Im zarten Alter von 25 Jahre machte er sich zum Schützenkönig.  Als Mitregentin wählte er damals Gaby Angenendt aus. Da war es für den frischgebackenen Kaiser keine Frage, dass seine damalige Königin auch jetzt als Kaiserin an seiner Seite ist.

Die Preise beim Schießen gingen an folgende Schützen:

  • Kopf an Jürgen Tiemeßen
  • linker Flügel an Jürgen Giesen
  • rechter Flügel an Willi Caninenberg
  • Reichsapfel an Sebastian Borkens
  • Zepter an Edmund Landers

Heute geht es um 10 Uhr mit einem Frühschoppen am Hagelkreuz weiter. Ab 15 Uhr ist die Cafeteria im Festzelt geöffnet. Um 15:30 Uhr erfolgt das Antreten mit dem anchschließenden Umzug, der Kranniederlegung am Ehrenmal, der Parade, dem Fahnenschwenken, der Ordensverleihung und der Jubilarehrung.

Danach geht es am Schießstand um die Königswürde. Der Abend endet mit dem Festball.



Schreibe einen Kommentar