Kulturring ist gut aufgestellt

charlie und Velvo_gross_titelKultur hat in Isselburg wieder einen Stellenwert, denn in den letzten beiden Jahren hat sich diesbezüglich viel getan. Bürgermeister Rudi Geukes blickte in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Kulturring in der gestrigen Mitgliederversammlung auf das vergangene Jahr mit Zufriedenheit zurück.

Die Versammlung begann mit einer Gedenkminute für den am vergangenen Samstag verstorbenen Ulrich Halfmann. Geukes würdigte die Verdienste von Halfmann nicht nur mit dem Blick auf das politische Wirken, sondern auch für sein Engagement für den Heeldener Heimatverein.

Kritik übte Geukes daran, dass, wie im Vorjahr auch, einige Vereine wieder durch Abwesenheit glänzten. Aber mit der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd) Isselburg, vertreten durch Gabriele Mager, gibt es auch ein neues Mitglied im Kulturring.

Positives Jahr 2013

Danach kam Geukes in seinem Jahresbericht auf die kulturellen Ereignisse von 2013. „April, April“ war kein verspäteter Aprilscherz, sondern der Titel der Aufführung des Improvisationstheater der Bocholter Bühne, die am 19. April 2013 in der Gaststätte Onstein zu Gast war. Sehr erfolgreich war auch die Veranstaltung unter dem Titel "Soulgarden. Am 7. Juli präsentierten sich da Henning Neidhardt (Piano), Lukas Baumhove (Schlagzeug) und Manon Tefert (Gesang) im Garten des Restaurant Nienhaus. Eine besondere Veranstaltung, allein schon wegen der langen Vorbereitungszeit, war sicherlich die Kulturrally im September des letzten Jahres. "Es war schönes Wetter und mit 300 Besuchern war es auf dem Schulhof der Anholter Grundschule auch eine schöne Abschlussveranstaltung", erklärte Geukes. Dies bestätigte auch Guido Schrader, der sich ausdrücklich bei den vielen Helfern bedankte.

-Anzeige-
-Anzeige-

Großveranstaltung am 4. Oktober

In diesem Jahr sind noch drei Veranstaltungen geplant. Am 29. Juni ist wieder das Restaurant Nienhaus der Schauplatz, wenn es unter dem Stichwort "Jazzgarden" diesmal um "hörbaren" Jazz geht.

Am 4. Oktober veranstalten der Kulturring, die Gastsätte "Zum Pitt" in Suderwick und Isselburg-live gemeinsam ein Projekt in einer für Isselburg, wie Geukes sich ausdrückte, neuen Dimension. Dann wird mit "Night Fever" eine der besten und authentischsten Bee Gees-Shows weltweit in der Stadthalle in Werth zu Gast sein. Hierzu ist der Vorverkauf bereits angelaufen.

Drei Wochen später, am 25. und 26. Oktober findet auch wieder die Ausstellung heimischer Künstler statt. Nicht zu vergessen ist die Veranstaltung am vergangenen Donnerstag, als im Bauerncafe Beusing-Terhorst Charly Martin und Mayo Velvo zu Gast waren. Die ausverkaufte Veranstaltung erinnerte nicht nur wegen der Örtlichkeit an die vergangenen Jahre der Bühne Bärenstark.

Vorstand wird im Amt bestätigt

Auf der Tagesordnung stand auch die Wahl des kompletten Vorstandes. Als Wahlleiter fungierte Heinz Streuff. Der Punkt war schnell abgehandelt, denn alle bisherigen Vorstandsmitglieder wurden durch die Versammlung in ihren Ämtern bestätigt. Die Geschicke des Kulturring liegen damit weiter in den Händen von Rudi Geukes (Vorsitzender), Veronika Giesing (Stellv. Vors.), Guido Schrader (Geschl.Führer), Elfi Schweckhorst (Stellv. Gesch.Führer) und Dina Beckmann (Kassenwartin). Paul Biermann und Traudl Feldhaus sind die gewählten Kassenprüfer.

Heinz Streuff wies auf die Jubiläumsveranstaltung des Jugendblasorchester hin. Am 17. und 18. Mai feiern die Nachwuchsmusiker mit ganz vielen Ehemaligen und einer Reihe von Veranstaltungen ihr 50-jähriges Bestehen.



Schreibe einen Kommentar