Isselburger Autofahrer wollte vor der Polizei flüchten

Apolizei_titelm vergangenen Freitag wollten Polizeibeamten gegen 18:15 Uhr in Bocholt auf der Straße "Zur Demmingbrücke" einen Autofahrer aus Isselburg kontrollieren. Der wollte sich dieser Kontrolle durch Flucht entziehen. Hierbei beschädigte er einen Streifenwagen.

In der Polizeimeldung heißt es, dass der 27-jährige aus Isselburg wohl schon dadurch bekannt war, dass er sich in der Vergangenheit schon mehrfach Kontrollen durch Flucht entziehen wollte. Deshalb wurden seitens der Polizei mehrere Streifenwagen eingesetzt. Nachdem der Isselburger zunächst angehalten hatte, legte er den Rückwärtsgang ein und setzte zurück, um sich so eine Fluchtmöglichkeit zu verschaffen. Dabei fuhr er gegen einen Streifenwagen, an dem dabei ein Schaden von rund 500 Euro entstand. Die Beamten konnten den Fluchtversuch jedoch verhindern. Um weitere Fluchtversuche zu verhindern, wurden dem  Mann Handfesseln angelegt. Die Beamten verbrachten den 27-jährigen zur Wache, wo ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnommen wurde, weil er vermutlich unter Drogeneinfluss stand. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und der Führerschein sichergestellt.



Schreibe einen Kommentar