Der Adventabend an der Hüttenstraße war etwas verregnet

Petrus hatte wahrlich kein Einsehen mit den Organisatoren des Isselburger Adventabend. Der mit viel Arbeit vorbereitete Abend litt unter dem ständigen Regen. Das hielt aber die Erwachsenen nicht davon ab, geschützt durch ein Zeltdach, sich bei Bratwurst und Glühwein einen schönen Abend zu machen.

Auch der kleine Luis Westerhoff, der mit Schuhgröße 19 so ziemlich den kleinsten Schuh hatte, bekam in einer Tüte seine Leckereien
Der kleine Luis Westerhoff, der mit Schuhgröße 19 so ziemlich den kleinsten Schuh hatte, bekam in einer Tüte seine Leckereien

Den Kindern war das Wetter eigentlich ohnehin egal. Sie waren damit beschäftigt, ihren zuvor abgegebenen Schuh oder Stiefel in einem der teilnehmenden Geschäfte zu finden. Da mussten Eltern oder Großeltern nun mal mit. Und die Kleinen hatten ihren Spaß, auch wenn sie manchmal erst durch einige Geschäfte touren mussten. Mitorganisator André Röhl war mit der “Schuhaktion” sehr zufrieden. Die magische Grenze vom Vorjahr, als ziemlich genau 200 Kinder an der Aktion teilnahmen, wurde in diesem Jahr mit genau 221 Teilnehmern locker übertroffen. Das zeigt, dass die Aktion bei Kindern und Eltern gut ankommt.

Auch die vierjährige Pia van Lent freute sich über ihren gefundenen Schuh und die darin befindlichen Süßigkeiten
Auch die vierjährige Pia van Lent freute sich über ihren gefundenen Schuh und die darin befindlichen Süßigkeiten

Während die Kinder durch die Geschäfte stöberten, halfen bei Blumen-Bollwerk viele Helfer beim Ausschank der Heißgetränke in Form von Kinderpunsch, Glühwein und dem mit etwas Hochprozentigem aufgepeppten Warmmacher. Heino Hormann sorgte mit verschiedenen Wurstsorten auf dem Grill dafür, dass die Besucher keinen Hunger leiden mussten. Den musikalischen Part hatte Guido Schrader inne, der immer wieder Advents- und Weihnachtslieder anstimmte.

Schreibe einen Kommentar