Andreas Kobs gibt Position als Löschzugführer auf

Andreas Kobs ist ein Urgestein der Isselburger Feuerwehr und Zugführer des Löschzuges Isselburg. Im Rahmen der Mitgliederversammlung am vergangenen Samstag teilte er mit, diese Position aufgeben zu wollen. Offiziell wird er seinen Rücktritt auf der Versammlung der Gesamtfeuerwehr bekannt geben. 

Andreas Kobs (Mitte) gibt sein Amt als Löschzugführer auf. Kandidat für die Nachfolge ist Michael Bonnes (rechts), der jetzt schon Stellv. Löschzugführer ist. Stadtbrandmeister Jürgen Großkopf (links) bescheinigte dem Löschzug Isselburg eine gute Arbeit
Andreas Kobs (Mitte) gibt sein Amt als Löschzugführer auf. Kandidat für die Nachfolge ist Michael Bonnes (rechts), der jetzt schon Stellv. Löschzugführer ist. Stadtbrandmeister Jürgen Großkopf (links) bescheinigte dem Löschzug Isselburg eine gute Arbeit

Seit fast 20 Jahre leitet Andreas Kobs den Isselburger Löschzug. Er möchte diese Position aber nicht so lange innehaben, bis er zum Kreis der Alterskameraden gehört. Dies gilt ab dem 60. Lebensjahr. Er sieht daher jetzt den richtigen Zeitpunkt für gekommen, die Leitung des Löschzuges in jüngere Hände zu übergeben. Ein Kandidat für die Nachfolge ist sicherlich Michael Bonnes, der ja schon die Position des Stellv. Löschzugführers bekleidet.

Dennis Schamell verlas in der Mitgliederversammlung den Jahresbericht. Daraus ging hervor, dass der Löschzug Isselburg insgesamt zu 34 Einsätzen gerufen wurde. Das waren im Einzelnen 11 Brandeinsätze, 9 Verkehrsunfälle, 4 Einsätze mit dem Stichwort „Menschenleben in Gefahr“, 2 Ölspuren mussten beseitigt werden, ein Sturmeinsatz ,eine technische Hilfsleistung, eine Fehlalamierung und eine böswillige Alamierung.

In der Jahresbilanz stehen zudem 120 Übungsstunden, sowie Beteiligungen an Martinszügen, am Volkstrauertag, dem Kolpingkarneval und dem Stadtfest in Isselburg. Zweimal waren die Isselburger zum Tag der Offenen Tür bei den Löschzügen in Anholt und Werth eingeladen. In Anholt wurde der neue HLF 20 eingeweiht und der Werther Löschuzug feierte sein 80-jähriges Jubiläum.

Stadtbrandmeister Jürgen Großkopf konnte dann noch zwei Beförderungen aussprechen. Michael Bonnes wurde zum Oberbrandmeister und Dennis Schamell zum Unterbrandmeister ernannt.

Schreibe einen Kommentar