Zweite Kompanie siegt beim Kompanieschießen

Karsten Schmeink erzielte  177 Ringe und gewann damit den Präsidentenpokal (Archivfoto IL)
Karsten Schmeink erzielte 177 Ringe und gewann damit den Präsidentenpokal (Archivfoto IL)

Beim diesjährigen Kompanieschießen des Bürger- Schützenvereins Anholt sicherte sich die Zweite Kompanie unter der Führung von Hauptmann Carsten Bruns mit 8155 Ringen als Gesamtsieger erneut den Kompaniepokal. Geschossen wurde auf 5 Scheiben á 3 Schuss und einer Probescheibe. Den zweiten Platz belegte die Dritte Kompanie mit 7158 Ringen gefolgt von der Ersten Kompanie mit  6130 Ringen und den Offizieren mit einem Ergebnis von 4143 Ringen. 

Die besten Schützen der jeweiligen Kompanien waren:I Kompanie: 1. Ralf Willemsen (175), 2. Michael Heumann (173), 3. Michael Driever (172),

II. Kompanie: 1. Karsten Schmeink (177), 2. Frank Döring (176), 3. Sebastian Schmeink (173),

III. Kompanie: 1. Wilhelm Istemaas (175), 2. Mario van Onna (174), 3. Detlef Alstede (174),

Offiziere: 1. Norbert Kaiser (177), 2. Jörg van Eß (175), 3. Detlef van Dellen (174).

Der beste Einzelschütze aus allen Kompanien wird mit dem begehrten Präsidentenpokal ausgezeichnet, den jeder Schütze nur einmal im Schützenleben erreichen kann. Hier holte sich  Karsten Schmeink mit 177 von 180 möglichen Ringen denn Pokal. Auch die Offiziere führten einen spannenden Wettkampf um den Offizierspokal, der separat ausgeschossen wurde. Hier setzte sich der Zeremonienmeister Jörg van Eß  mit 175 Ringen an die Spitze. Die Preisverleihungen erfolgen im würdigen Rahmen auf der Jahreshauptversammlungam 22. März 2014 in der Museumsscheune Daniels.

Erfreulicherweise lag die Beteiligung mit 141 Schützen über Vorjahresniveau.  Parallel wurde an jedem Veranstaltungstag ein Glücksschießen durchgeführt, wo die Schützen attraktive Tagespreise gewinnen konnten.

Schreibe einen Kommentar