VHS Isselburg startet Umfrage

Die Volkshochschule Bocholt-Rhede-Isselburg (VHS) hat einen qualitativ hohen Standart. In NRW gehört sie in diesem Punkt zu den führenden. Aber es gibt natürlich nichts, was nicht zu verbessern wäre. Das sieht auch Wilfried Elting, Lehrer an der Verbundschule und Zweigstellenleiter der VHS in Isselburg, so. Ihm geht es vor allem darum, die Angebote der VHS so bedarfsgerecht, wie möglich, zu gestalten.

vhs_umfrage_verbundschule_bericht

Hierzu hat er nun mit der Klasse 9 der Verbundschule eine Umfrageaktion gestartet. Die Schüler sind ab sofort im Stadtgebiet unterwegs und gehen von Haus zu Haus. Dort wird dann in anonymisierter Form ein Fragebogen abgearbeitet. Niemand der Befragten muss also Angst haben, in irgendeiner Datenbank zu landen.

In der Umfrage geht es darum, die Wünsche der Bürger für das Lehrangebot der VHS zu berücksichtigen. Speziell eingehen kann man beispielsweise auf die Fachbereiche aus der Rubrik Länder und Heimatkunde, Mathematik, Natur und Umwelt, oder Wirtschaftsrecht. Auch Gesundheit, Ernährung, Sport und Spiel sind Themen, zu den die Befragten Wünsche äußern können.

Die Jugendlichen werden mit der Befragung zunächst in Alt-Isselburg beginnen und anschließend die Bürger in den anderen Stadtteilen befragen. Wilfried Elting als Initiator der ganzen Aktion wünscht sich, dass möglichst viele Bürger die Fragen der Jugendlichen beantworten, so dass dann bei der Auswertung auch ein repräsentatives Ergebnis erzielt werden kann. Die Aktion beginnt ab sofort und soll vor Ende der Herbstferien abgeschlossen sein. Anschließend beginnt die Auswertung. Die Ergebnisse fließen dann in das Bildungsangebot der VHS, speziell für den Bereich Isselburg, mit ein.



Schreibe einen Kommentar