König, Königin und zehn Thronpaare bilden die diesjährige Regentenschar der St. Quirinus Schützenbruderschaft in Vehlingen. Eigentlich sind es zwölf Thronpaare, jedoch stoßen zwei Paare aus familiären Gründen erst im Laufe des Jahres dazu.

vehlingen_sf_2013_ 047_thron_bericht
Spaßeshalber präsentierte sich das Königspaar und der Hofstaat auch mit grün-weißen Regenschirmen.

Mit Theo Lamers haben die Schützen einen König, der seit ewigen Zeiten versucht, den Vogel von der Stange zu holen. Bisher scheiterte er immer knapp. Gestern nun war es endlich soweit. Dabei hatte es eigentlich nicht den Anschein, als ob der Vogel zu dem Zeitpunkt schon fallen würde. Aber unverhofft kommt eben oft. Einen Jubelsprung gab es durch den König nicht. Vielleiht war er überrascht, oder er freute sich mehr innerlich. Der fast 59-jährige Lamers ist von Beruf Maschinenführer. Seine Königin ist Monika Westerhoff-Boland. Die Betreiberin der "Anholter Schweiz" hatte heute doppelten Grund zum Feiern. Denn sie ist nicht nur Königin, sondern feiert heute auch noch ihren 52. Geburtstag.

Bevor sich gestern die drei Königsbewerber Theo Lamers, Frank Dücking und Marek Tiemeßen um die Königswürde stritten, wurden erst die Preise ausgeschossen. Mit Berthold Dünk (Zepter), Peter Hackfort (Reichsapfel), Christian Bonnes (Kopf), Christian Brockmann (re. Flügel) und Rainer Lamers (li. Flügel) standen die Preisträger relativ schnell fest. Am gestrigen Nachmittag standen traditionell die Ehrungen auf der Tagesordnung. Neben den Preisträgern in diversen Wettbewerben wurden auch die langjährigen Mitglieder geehrt. Eine Besondere Ehrung erfuhr Willi Baumann, der einen Orden für besondere Verdienste rund um die Schützenbruderschaft erhielt.

 



Schreibe einen Kommentar