Luchs, Bär und Seeadler – Die Anholter Schweiz bot “tierisches” Vergnügen

Das Osterwochenende hatte beileibe nichts frühlingshaftes. Dennoch nutzten viele Besucher trotz eisiger Temperaturen die Gelegenheit, die Anholter Schweiz zu erkunden. Autokennzeichen aus weiter entfernten Regionen zeugten davon, dass viele Besucher auch eine weitere Anreise in Kauf nahmen.

Natürlich waren die Gehege der Bären und vor allem die beiden Shows der Falkner aus Aalten/NL ein Publikumsmagnet. Aber auch der Luchs bot sich den Besuchern als beliebtes  Fotomotiv, wenn er sich denn mal zeigte. Ein etwa achtjähriger Junge war wohl von seinen Eltern nicht richtig über die Art der Katze informiert, die dort hinter dem Zaun in einiger Entfernung vor sich hin döste. Der kleine Mann wollte nämlich von seinem Vater wissen, wann denn der “Löwe” mal an den Zaun kommt.

Bei der Falknershow zeigte neben Eulen und Falken auch ein Weißkopfseeadler seine Flugeigenschaften. Nicht nur, dass er zwischen zwei Falknern hin und her flog, um sich die Leckereien abzuholen. Zwischenzeitlich drehte er, gefolgt von den zahlreichen Augenpaaren der Besucher, auch mal eine große Runde über das Gelände. Die nächste Vorführung der Falkner aus Aalten findet am 21. April, um 13:30 und 15:30 Uhr statt.

Schreibe einen Kommentar