Tischtennisspieler können doch noch siegen

Die Tischtennisspieler vom SuS Isselburg haben das Siegen augenscheinlich doch noch nicht ganz verlernt. Am Samstag Abend konnten sie in eigener Halle den TV Mehrhoog mit 9:7 besiegen.

Wie Mannschaftssprecher Frank Hakvoort erklärte, war das mittlere Paarkreuz mit einer guten Leistung hauptverantwortlich für den Sieg. Hakvoort sieht nun wieder ein wenig Hoffnung auf den Klassenerhalt, auch wenn die Mannschaft schon sechs Punkte hinter dem rettenden Platz liegt. Bis zum Relegationsplatz, den derzeit der TV Bruckhausen belegt, sind es drei Punkte. Am kommenden Samstag muss die Mannschaft bei GW Flüren antreten. Genau die belegen den rettenden 9. Platz.

SuS spielte gegen Mehrhoog in folgender Besetzung:

Patrick Breuer (1), Dirk Bußhoff (1), Volker Wulf (2), Frank Hakvoort (2), Peter Kruse, David Ruscher,
Breuer/D. Bußhoff (2), Wulf/ Hakvoort (1), Kruse/Ruscher


Schreibe einen Kommentar