Der Karneval hat auch in Isselburg begonnen

Lange hat der Elferrat ein großes Geheimnis daraus gemacht, wer denn wohl das Prinzenpaar für die Karnevalsession 2012-2013 ist. Nun ist es raus. Antonio Luis und Nicole Rautenstrauch, beide wohnen in Anholt, bilden die neuen Tolitäten.

Prinz Antonio I „Die Tataruga“ (Schildkröte) und Prinzessin Nicole I „Die Rhythmische“ wohnen mit ihren jeweiligen Partner nicht nur in Anholt, sondern sogar unter einem Dach. Allerdings in unterschiedlichen Etagen. Während sich der neue Prinz als gebürtiger Portugiese sehr im Centro Portuguese in Isselburg engagiert und zudem noch als Ratsherr die Interessen der SPD vertritt, bechäftigt sich Prinzessin Nicole in ihrer Freizeit eher mit dem rhytmischen Zumba.Für beide steht natürlich die eigene Familie an erster Stelle

Das Kinderprinzenopaar besteht aus Noah Hackfort und Ina Zallmanzig. Beide wohnen im Rosenweg. Auffällig dabei ist, dass die Kinderprinzenpaare in den letzten Jahren immer zum Teil aus dem Rosenweg kommen. Vor zwei Jahren war Inas Bruder Til Zallmanzig der Kinderprinz, im vergangenen Jahr war es Noah Hackfort´s Bruder Aaron, der die Prinzenwürde erhielt. Er regierte in der vergangenen Session gemeinsam mit Prinzessin Lena Maria Kohl.

Lynn Kuno begeisterte mit ihrem Soloauftritt

Die Karnevalisten vom Elferrat konnten den Beginn der fünften Jahreszeit wohl kaum abwarten, wenn man den Worten von Präsident Nicki Feldhaus glauben darf. “Endlich dürfen wir nach acht Monaten Trockenheit wieder die Mütze aufsetzen und den Beus anziehen”, erklärte Feldhaus. Unter dem Motto “Umzug, Spaß und Narretei – Auf nach Isselburg, sei dabei” starteten die Karnevalisten in die neue Session.

Nach dem Einmarsch des Elferrates und der Tanzgarde stellte sich das neue Prinzenpaar kurz vor. Mit ihren tänzerischen Einlagen begeisterten die Minigarde und die Tanzgarde das Publikum im Gemeinschaftsraum des Elisabethhauses. Der tänzerische Solopart war dem Tanzmariechen Lynn Kuno vorbehalten. Aber auch die Herren waren tänzerisch vertreten. Das Männerballett zeigte Einlagen, die man normaler Weise mit zwei Beinen nicht hinbekommt.

Schreibe einen Kommentar