Braingate steht für handgemachte Musik

Thomas Kemper, Frank Spiegelhoff, Leon, Tim van Hal und Theo Theissen (v.l.) sind Braingate

Manchmal sucht man sich. Und manchmal findet man sich auch. So ist es den fünf Musikern der Anholter Rockband “Braingate” auch gegangen. Man hat sich gesucht und gefunden. Und es passt alles.

Theo (Keyboard), Tim (Schlagzeug), Frank (Bass), Thomas (Gitarre) und Leon (Vocal) bilden seit Februar 2011 die Band Braingate. Sie ist ein Gemisch von Musikern aus Anholt, Bocholt, Rhede und sogar aus Holland. Bereits ein gutes halbes Jahr später, am 2. September 2011 hatten die fünf Musiker ihren ersten Liveauftritt in Lichtenvoorde/NL.  “Es war einfach geil”, erklärte Theo Theissen, der mit 54 Jahren der Älteste in der Band ist. “Die ganze Ton- und Lichttechnik war schon profimäßig und wir sind gut beim Publikum angekommen”. Braingate spielt ausschließlich selbst getextete und komponierte Titel und keine gecoverten Songs.

Braingate steht für Selbstgemachtes

Damit ist klar, dass Braingate keine Partyband ist. Und dies, so Theo Theissen, macht die Sache auch schwieriger. “Die Leute wissen uns mit unseren sebst geschriebenen Titeln nicht einzuschätzen”. Bei einer Coverband weiß man, welche Musik aus den Boxen dröhnt. Braingate musste sich also erst bei diversen Auftritten beweisen. Mittlerweile hat die Band eine feste Fangemeinde, die ständig wächst. Und das liegt ausschließlich an der hervorragenden Musikalität aller Musiker. Der 18-jährige Tim van Hal beispielsweise spielt das Schlagzeug wie ein alter Hase. Seine Soli müssen sich hinter denen gestandener Drummer nicht verstecken. Davon konnten sich die Besucher bei den Konzerten in Lichtenvoorde, Mülheim, Bocholt und auch an der Brüggenhütte in Anholt überzeugen.

Wie kommt nun die Band an ihre Titel? Leon, der mit seinem Gesang der Band die Stimme gibt, hat alle bisherigen Lieder getextet. Am Sound strickt dann die ganze  Band. Es ist also echtes Teamwork. Geprobt wird jeden Donnerstag im eigens dafür eingerichteten Keller bei Theo Theissen. Wer einmal bei den Proben dabei war, der wird sehen, dass alles locker mit viel Spaß aber mit noch mehr Ernsthaftigkeit von statten geht. Und dies übertragen die Musiker auch auf die Bühne. Sie präsentieren mit viel Spaß und Professionalität richtig gute handgemachte Rockmusik.

Die Band präsentiert ihre CD am 17.11. im Pitt in Suderwick

In den letzten Wochen hatte die Band allerdings noch einen ganz anderen Proberaum. Im Musikstudio Keusgen in Haldern hat die Band 11Titel für die erste CD eingespielt, deren Fertigstellung jetzt abgeschlossen ist. Beim Konzert am 17. November beim Pitt in Suderwick wird die CD vorgestellt. “Die Scheibe ist schlichtweg der Knaller”, sind sich die Musiker einig. Wer also bei der Vorstellung der CD dabei sein will, sollte sich schnellstens beim BBV in Bocholt oder direkt in der Gaststätte “Zum Pitt” in Suderwick die Karten dafür besorgen. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Schreibe einen Kommentar