Erst Frühstück, dann Unterricht

Jeder Gesundheitsapostel wird sagen, dass ein gesundes Frühstück der richtige Start in den Tag ist. Dies gilt vor allem für Kinder und Jugendliche, die sich ja noch in der Wachstumsphase befinden. So ist es sehr erwähnenswert, dass die Schüler der Verbundschule ab dem neuen Schuljahr vor Unterrichtsbeginn in der Mensa die Möglichkeit haben, in aller Ruhe ein gesundes Frühstück zu sich zu nehmen.

Das DRK, schon seit 2006 Lieferant des täglichen Mittagessen in der Schule, hat nach neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit gesucht. Schnell war die Idee geboren, die Schüler mit einem gesunden Frühstück zu versorgen. In einigen Schulen in Rhede gehört dies schon seit längerem zum normalen Alltag. “Dies ist eine Möglichkeit, die Kinder vor dem Unterricht vom Schulhof zu holen, um ihnen gleichzeitig eine gesunde Grundlage zu bieten”, erklärte Michael Kempkes vom DRK. Außerdem, so Kempkes, könnten sich die Schüler in gemütlicher Atmosphäre schon vor dem Unterricht über für sie wichtige Dinge austauschen.

Frühstückszeit ist von Montag bis Freitag, jeweils von 7 bis 8 Uhr. In dieser Zeit sorgt Elisabeth Langert-Janssen in Form von Cornflakes, Kakao, Brot, Aufschnitt, Honig und für alles Andere, was zu einem gesunden Frühstück gehört. Schüler aus allen Klassen sind mittlerweile Stammgast in der Mensa. Konrektor Oliver Tornow sieht die Möglichkeit für die Schüler, vor dem Unterricht gemeinsam zu frühstücken, als sehr positiv. Der Unterrichtsbeginn gestaltet sich jetzt viel einfacher, weil die Schüler sich schon vorher in aller Ruhe in geselliger Atmosphäre austauschen konnten. Viele Schüler, wie auch Lea, Lisa, Eva und Shyrete, alle aus der 5a, frühstücken jetzt nicht mehr zu Hause, sondern gemeinsam in der Mensa. Einfach, weil es viel mehr Spaß macht. Es gibt aber auch Kinder, die erst zu Hause und wegen der Geselligkeit dann noch mal in der Mensa frühstücken. Das neue Angebot wird insgesamt gut angenommen. Denn heute, wie auch in den vergangenen Tagen, nutzten meist mehr als 30 Schüler die Frühstücksmöglichkeit. So ist es nicht verwunderlich, dass auch Michael Kempkes sehr zufrieden ist. “Es freut mich schon sehr, dass das so gut angenommen wird.”

Für die Eltern entstehen im Übrigen keine Kosten. Die Personalie in Form von Elisabeth Langert-Janssen stellt das DRK. Die Frühstückszutaten werden von der Schule bezahlt.

Schreibe einen Kommentar