Johann Radstaak ist Vorsitzender des SPD-Ortsverein Isselburg

Von links: Johann Radstaak, Christoph Pries, Felix Kleideiter, Rudi Geukes

In der vergangenen Woche fand im Pfarrzentrum am Münsterdeich die Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Isselburg statt. Hierbei stand auch die Wahl eines neuen Vorstandes auf der Tagesordnung.

Die Versammlungsleitung hatte Christoph Pries übernommen. Zu Beginn zog Peter von der Lieth ein Fazit der letzten Jahre, in denen die SPD bei den Wahlen, vor allem auf kommunaler Ebene, hervorragend abgeschnitten hat. Mit Rudi Geukes, so von der Lieth, stelle die SPD nach Margret Koch und Adolf Radstaak den dritten Bürgermeister in Folge. Das SPD-Urgestein von der Lieth wies aber auch auf die schlechte Phase mit dem Ortsverein-Vorsitzenden Andre Wendering hin. “Als er gescheitert ist, sind wir gescheitert”. Jetzt sei die SPD die stärkste Partei und müsse sich als solche den Isselburger Problemen verstärkt annehmen.

Bürgermeister Rudi Geukes machte deutlich, das die Schulsituation, die Erneuerung der Kläranlage, sowie die Probleme um die Auskiesung und der 380-kv-Leitung und auch die Jugendarbeit auf der Agenda stehen.

Bei den anschließenden Wahlen ging es schleppend zu, weil jede Position in geheimer Wahl ermittelt wurde. Über die Besetzung der Positionen hatte sich der alte Vorstand im Vorfeld schon Gedanken. Die vorgeschlagenen Personen wurden dann auch mehr oder minder einstimmig gewählt. Hier das Ergebnis der Wahl:

Vorsitzender Johann Radstaak
stellv. Vorsitzender Felix Kleideiter
Marko Brandenburg
Schriftführer Rudi Geukes
stellv. Schriftführer Harald Jansen
Presseobmann Dr. Theo Beine
Kassiererin Monika Willing
stellv. Kassierer Frank Puschke
Beisitzer/innen Erdmute Fröhling-Busch
Kerstin Hebing
Mathilde Kleideiter
Antonio Luis
Manfred Mäteling
Celal Sayin
Udo Schmitz
Peter von der Lieth
Kassenprüferinnen Hilde Geukes
Ursula Troyke
Martina Koriath
Seniorenbeauftragter Manfred Troyke

Schreibe einen Kommentar