Fördergelder für den Vehlinger Bürgerhausverein?

Der Bocholter Stadtkurier hat vor kurzem den BVDA-Durchblick-Preis "Bürger- und Verbrauchernähe" in Höhe von 5.000 Euro erhalten. Verleger Jörg Terheyden stockte die Summe um 2.500 Euro auf insgesamt 7.500 Euro auf. Das Geld soll einem guten Zweck zugeführt werden. Viele gemeinnützige Institutionen aus der Region um Bocholt haben sich mit ihren Projekten beim Stadtkurier beworben. Darunter auch der Bürgerhausverein aus Vehlingen.

Die Beweggründe für die Vehlinger liegen auf der Hand. Das Bürgerhaus, ehemals im Besitz der Stadt, muss an vielen Stellen renoviert werden. Dies kostet viel Geld, Geld, was sich der Verein beschaffen muss. Da kommt die Aktion des Stadtkuriers gerade recht. Aber wie funktioniert das Ganze? Mittels eines Telefonvotings kann man den Bürgerhausvereins unterstützen. Mit dem Wählen der Rufnummer 0137-58040178102 stimmt man automatisch für die Vehlinger. Das bedeutet für alle diejenigen, die den Verein unterstützen wollen, die Rufnummer so oft wie möglich anzuwählen. Je öfter, je besser. Abstimmen kann man auch per SMS. Dann muss man die Kurzmitteilung "stadtkurier vote 2" an die 42020 schicken. Das Voting endet am kommenden Samstag um 24 Uhr. Alle bis dahin eingegangen Anrufe / SMS werden gezählt.

Der Stadtkurier weist noch darauf hin, dass ein Anruf aus dem deutschen Festnetz 14 Cent kostet. Anrufe aus dem Mobilfunketzt, also vom Handy können deutlich teurer sein. Für die SMS wird nur der Preis des jeweiligen Mobilfunkanbieters berechnet.



Schreibe einen Kommentar