Feuerwehr verfügt jetzt über eigene Wärmebildkamera

Produktionsleiter Dieter Becker (rechts) überreicht Stadtbrandmeister Jürgen Großkopf die Wärmebildkamera

Bisher mussten sich die Löschzüge aus Anholt, Isselburg oder Werth eine Wärmebildkamera von der Bocholter Feuerwehr leihen. Dies ist nun vorbei, denn seit einer Woche verfügen die Isselburger Wehren über eine eigene Kamera. 

Dies nicht ganz preiswerte Gerät sponserte die Firma Trox in Anholt. Im Rahmen der Wehrleitertagung aller Feuerwehren des Kreises Borken, die in der vergangenen Woche in den Räumen der Firma Trox stattfand, überreichte Produktionsleiter Dieter Becker die Kamera an Stadtbrandmeister Jürgen Großkopf. Die Kamera ist notwendig, um nach einem Brand verborgene Glutnester aufzuspüren.

Jürgen Großkopf stellte heraus, welch hervorragende Beziehung zwischen der Feuerwehr und der Firma Trox besteht. Erst im Dezember des letzten Jahres fand auf dem Firmengelände eine Großübung statt. Insgesamt sind derzeit sieben Trox-Mitarbeiter bei der Feuerwehr. Wie Dieter Becker bestätigte, gibt es bei einem Einsatz der Wehrleute keine Probleme. “Die stellen ihre Maschine ab, informieren ihren Kollegen und sind dann weg”, erklärte der Betriebsleiter.

Schreibe einen Kommentar